Montag, 08. März 2021, 10:25 Uhr
AutoCatalystMarketDeutschland

Da Autokatalysatoren zu den teuersten Bestandteilen eines Autos

65
0
 

AutoCatalystMarketDeutschland

AutoCatalystMarketDeutschland Da Autokatalysatoren zu den teuersten Bestandteilen eines Autos zählen, kann das Ersetzen oft kostspielig sein. Doch er muss auch häufig gewechselt oder gereinigt werden. In vielen Ländern auf der Welt kann man mit dem Auto nicht einmal am Verkehr teilnehmen, wenn es nicht den richtigen Katalysator eingebaut hat. Wenn Sie darauf nicht achten, sind die Strafen auch ziemlich hoch.

Daher macht es Sinn, seinen alten Katalysator zu recyceln und zu verkaufen, um sich einen neuen leisten zu können.

Einen kaputten Katalysator können Sie an einem rasselnden Geräusch, der Anzeigelampe „Motor prüfen“ und oder auch, einem hohen Verbrauch an Kraftstoff und Leistung erkennen.

Der Katalysator kann leiden, ohne dass eines der obigen Symptome auftritt. Es hängt von der Generation des Autos, der Art des Katalysators, den Sensoren, die es überwachen, dem Zustand des Katalysators selbst ab…

Wie kann man einen gebrauchten Katalysator wiederverwenden?

Der Katalysator eines Autos ist nur deshalb so teuer, weil er einen gewissen Gehalt an Edelmetallen (Platin, Palladium und Rhodium) beinhaltet. Aber wie genau können Sie aus einem gebrauchten Katalysator gewonnen werden?

Jeder Katalysator hat innen eine Wabenstruktur mit winzigen Löchern welche aus Metall oder Keramik besteht. Die Oberfläche jedoch ist mit einer dünnen katalytischen Schicht bezogen, die eine geringe Menge Edelmetalle enthält. Der Preis für diese Edelmetalle hat einen recht hohen Marktwert. Dies liegt daran, dass diese Metalle sehr schwierig erhältlich sind. Somit können selbst verstopfte, beschädigte und alte Schrottkatalysatoren als Quelle für seltene Edelstoffe verwendet werden.

Wie wird das Edelmetall gewonnen?

Auch wenn es viele verschieden Herangehensweisen gibt, wie man an diese Edelmetalle herankommt, ist doch das Auslaugen unter Verwendung oxidierender Gemische die Bekannteste. Doch Sie sollten wissen, dass diese Methode auch Nachteile mit sich bringt. Zu einen enthält ein Katalysator auch Aluminiumoxide, welche eine vollständige Entfernung von Platin verhindern. Deshalb muss das Gerät ausgelaugt und mehrmals gewaschen werden, um das gesamte Platin, welches in der Katze enthalten ist, zu gewinnen.

Diese Methode ist sehr zeitaufwendig und erfordert auch noch zusätzliche Materialkosten. Zum anderen ist es mit dieser Methode so gut wie unmöglich das gesamte Platin zu erhalten.

Eine einfachere und erfolgversprechendere Methode ist daher das Vortränken des Katalysators in Salzsäure.

Die Lösung

Warum also einen neuen Autokatalysator kaufen, wenn man alte auch recyceln kann?

Bei AutoCatalystMarketDeutschland wird Ihnen nicht nur geholfen einen Katalysator zu einem günstigen Preis zu finden, sondern auch Ihren eigenen zu verkaufen. Diese Plattform ist die perfekte Anlaufstelle, um Preise zu vergleichen, denn mit über 25.000 Artikeln ist es die größte Anlaufstelle für Katalysatoren weltweit. Sie verkauft zwar keine gebrauchten Katalysatoren, doch sie vermittelt Sie zu einem passenden Verkäufer, der einen angemessenen Preis in Ihrem Budget anbietet.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor