Montag, 12. September 2022, 13:33 Uhr
Erk

Erklärvideos in 5 Schritten erstellen!

75
0
 

Erk Videos werden für Unternehmen immer wichtiger, um ihre Marke bekannt zu machen und potenzielle Kunden in den Verkaufstrichter zu führen. Unter den verschiedenen Arten von Marketingvideos sind Erklärvideos vielleicht eine der einflussreichsten.

Ein gutes Erklärvideo ist ein animiertes Video, das die Essenz Deiner Marke in ein paar kurzen Minuten einfängt. Es dient vier Hauptzwecken: anziehen, ansprechen, erklären, worum es bei Deiner Marke geht, und zum Handeln überreden! Ein 30-sekündiges Erklärvideo, das bis zu 2 Minuten dauert, ist die ideale Länge für maximales Engagement. Wenn Du aber ein Lehrvideo über die Einrichtung einer Software erstellst, kann Dein Video sogar bis zu 10 Minuten lang sein. Wir würden sagen, dass das Ziel hier am wichtigsten ist.

Ein gut gestaltetes Erklärvideo steigert Deine Konversionsraten und hilft Dir, eine positive Online-Präsenz zu fördern. Zwar gibt es im Internet zahlreiche bewährte Methoden, um großartige Erklärvideos zu erstellen, doch wir haben die wichtigsten Punkte herausgearbeitet, die Du bei der Erklärvideo Produktion beachten solltest.

Ein Drehbuch erstellen                                                     

Das Drehbuch ist immer der erste Schritt in jedem Erklärvideo. Das Skript ist die Grundlage, auf der der Rest des Videos aufgebaut wird, daher ist es wichtig, dass Du es richtig hinbekommst. Dein Erklärvideo sollte kurz und bündig sein und alle wesentlichen Details auf leicht verständliche Weise darstellen. Der häufigste Fehler ist, das Drehbuch zu technisch zu gestalten und das Publikum mit zu vielen komplizierten Begriffen zu verwirren, die es nicht versteht. Denke beim Schreiben eines Drehbuchs immer an die Zielgruppe und denke daran, dass es für jemanden geschrieben werden sollte, der nichts über das Thema weiß.

Storyboard erstellen

Betrachte es als eine grobe Skizze Deines zukünftigen Erklärvideos. Es enthält alle Handlungen, Kameraeinstellungen und Übergänge Deines Videos. Wenn Du Dein Storyboard fertiggestellt hast, hast Du eine grobe Vorstellung davon, wie Dein Erklärvideo in der richtigen Reihenfolge aussehen wird. Anhand einer solchen Visualisierung kannst Du die Bereiche erkennen, in denen Du Defizite hast, und sie leicht beheben. Betrachte es als eine Art Skizze für Dein Erklärvideo!

Audio aufnehmen

Wenn Du ein Erklärvideo erstellst, musst Du auch an die Audioelemente denken. Daher benötigst Du möglicherweise professionelle Hilfe bei der Tonaufnahme. Für eine optimale Präsentation ist es eine gute Idee, einen Sprecher zu engagieren.

KISS - Keep it Simple Stupid

Es ist leicht, einen Haufen Wörter zu schreiben. Es ist schwer, klar und prägnant zu sein. Denke daran, dass Du jemanden dafür bezahlst, dieses Skript zu lesen. Stelle also sicher, dass es nur die Informationen enthält, die nötig sind, um das Wesentliche zu vermitteln.

Entferne 50% der Wörter aus Deinem Inhalt. Dann nimm 50% von dem, was übrig bleibt. Klingt extrem, aber es ist wichtig. Die gleichen Regeln gelten auch für Videoskripte. Aber das Entfernen von Wörtern allein reicht nicht aus. Das Konzept muss immer noch wirksam erklärt werden.

Musik und Effekte hinzufügen

Natürlich brauchst Du nicht nur visuelle Elemente für ein Erklärvideo. Musik und Soundeffekte tragen wesentlich zur Stimmung des Videos bei. Du brauchst einen Hintergrund-Soundtrack, der auf Deine Zielgruppe zugeschnitten ist (z. B. etwas Fröhliches und Aktuelles für ein junges Publikum), und Soundeffekte, die die Handlungen im Video begleiten (z. B. ein rauschendes Geräusch, wenn etwas auf einem Whiteboard gelöscht wird).

Die Erstellung eines Original-Soundtracks für ein Video kann zwar kostspielig sein, aber die gute Nachricht ist, dass es verschiedene kostenlose und kostengünstige lizenzfreie Optionen für Musik und Sound gibt.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor