Montag, 06. Dezember 2021, 09:28 Uhr
Stromag Kupplung

Ein kurzer Leitfaden über die verschiedenen Arten von Zahnkupplun

82
0
 

Stromag Kupplung Kupplungen werden verwendet, um zwei Wellen an ihren Enden zu verbinden. Es handelt sich dabei um mechanische Vorrichtungen, die zur Übertragung des Drehmoments zwischen den beiden nicht koaxialen Wellen verwendet werden. Im Allgemeinen bestehen Zahnkupplungen aus einem elastischen Gelenk, das mit jeder der beiden Wellen verbunden ist, und einer dritten Welle, die als Spindel bezeichnet wird und die beiden Gelenke fixiert. Gut gewartete und ordnungsgemäß funktionierende Zahnkupplungen sind sehr wichtig für eine bessere Leistung von Zahnrädern.

Von gut konstruierten Kupplungen wird erwartet, dass sie die Fehlausrichtung Kräfte aufnehmen und so einige der wichtigsten Komponenten vor Schäden bewahren. Eine Getriebe Kupplung besteht im Allgemeinen aus einer Kupplung mit einer Ausgangsverbindung. Die Spannung, die erzeugt wird, wenn die Kupplung den Anhänger und die Zugmaschine verbindet, und der Schlupf der Kupplung werden in Abhängigkeit von der überwachten Spannung gut kontrolliert. Dies ist sehr wichtig, um die Geschwindigkeit des Anhängers beim Fahren aufrechtzuerhalten, die mehr oder weniger der Geschwindigkeit des Zugfahrzeugs entspricht.

Arten von Zahnkupplungen

Es gibt verschiedene Arten von Stromag Kupplung, die in verschiedenen Maschinentypen verwendet werden, z. B:

Flexible Kupplungen: Elastische Kupplungen eignen sich sehr gut zur effizienten Übertragung des Drehmoments und lassen gleichzeitig radiale, axiale und winklige Versetzungen zu. Diese Art von Flexibilität ermöglicht es den Teilen der Kupplung, sich ohne großen oder gar keinen Widerstand zu bewegen, selbst wenn eine Art von Fehlausrichtung auftritt. Dies verhindert die Entstehung von Biege- oder Axial Spannungen jeglicher Art. Sie sind einfach zu installieren und erfordern keine Wartung, keine Schmierung und bieten einen geräuscharmen Betrieb.

Starre Kupplungen: Sie sind speziell dafür ausgelegt, die beiden Wellen so miteinander zu verbinden, dass keine Bewegung zwischen ihnen entsteht. Diese besondere Konstruktion wird für bestimmte Geräte verwendet, die eine Ausrichtung der beiden Wellen erfordern. Starre Kupplungen werden nur dann verwendet, wenn die Ausrichtung zwischen den beiden Wellen während der gesamten Betriebsdauer beibehalten werden kann.

Gittermast-Kupplungen: Gerüstkupplungen bestehen in der Regel aus gewellten Stahlgittern, die leicht gebogen werden können, um die durch Ausrichtungsfehler verursachte Belastung auszugleichen.

Kettenkupplungen: Es handelt sich hierbei nicht genau um Zahnradkupplungen, aber sie sind ihnen ähnlich. Bei Kettenkupplungen verbindet eine Rollenkette die Kettenräder an den Enden der jeweiligen Welle.

Feststoff- und Magnetkupplungen: Voll Kupplungen sind feste Konstruktionen und Magnet- und Voll Kupplungen benötigen keine Schmierung. Sie ermöglichen es, dass die beiden Wellen verbunden bleiben, um das Drehmoment zu übertragen.

Merkmale

Eine perfekte Zahnkupplung sollte die folgenden Merkmale aufweisen:

Keine Reaktion oder Spiel
geringes Gewicht
Hohe Drehmomentkapazität
Verringerung von Vibrationen
Eine gute Anzahl von Ausführungen der Wellenbefestigungen
Eine platzsparende Größe
Hohe Drehzahlen, die gut auf die AGMA-Kategorien abgestimmt sind
sollte verwindungssteif sein
Ein hohes Drehmoment

Hier sind also die verschiedenen Arten von Zahnkupplungen und eine kurze Studie, die Ihnen hilft, ihre Verwendung zu verstehen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor