Freitag, 28. Dezember 2018, 22:56 Uhr
app / handwerker

Digitale Apps – Handwerksbetriebe können davon profitieren

127
0
 

Mit Apps lassen sich die Abläufe im Unternehmen vereinfachen und verbessern

Bad Zwischenahn Digitale Apps können vor allem für kleinere Handwerksbetriebe von Vorteil sein. Mit den kleinen Helfern lassen sich Kommunikationswege verkürzen, Arbeitszeiten besser dokumentieren und Abläufe transparenter gestalten.




Während Inhaber kleiner Handwerksbetriebe in ihrem Privatleben keine Probleme mit der Digitalisierung haben und diverse Apps täglich nutzen, sieht das in ihrem beruflichen Leben schon ganz anders aus. Obwohl alle Welt überlegt, welche Vorteile eine Digitalisierung des eigenen Betriebes mit sich bringen kann und wie sie realisiert werden könnte, scheuen die Verantwortlichen in kleineren und mittleren Handwerksbetrieben noch davor zurück, die notwendigen Schritte hin zu digitalen Helfern und weg von der Zettelwirtschaft zu unternehmen. Dabei kommen vor allem eine Kostenlose Handwerker App mit Vorteilen, die bares Geld wert sind.




Alle an Bord

„Tschuldigung, Chef, davon habe ich nichts gewusst.“ Viele Inhaber von Handwerksbetrieben haben diesen Satz so oder so ähnlich schon hunderte Male in ihrem Berufsleben gehört. Besonders ärgerlich: In vielen Fällen hat der Mitarbeiter sogar Recht und anstelle einer sauberen Kommunikationskette gab es wieder mal nur „Stille Post“. Die Lösung: Digitale Apps, beispielsweise „myCraftnote“, die sich jeder Mitarbeiter kostenlos aufs Handy laden kann. Die Vorteile:




Der Chef schreibt eine Anweisung oder Mitteilung nur einmal und versendet sie an den vorher definierten Teilnehmerkreis.
Alle Personen dieses Teilnehmerkreises erhalten die Nachricht im selben Moment.
Aufgrund der Lese-Bestätigung fällt „Davon habe ich nichts gewusst“ in Zukunft aus.



Sollen Zeichnungen, Skizzen, Materiallisten oder andere Dokumente übermittelt werden, erfolgt das über dieselbe App als Anhang an die Nachricht. „myCraftnote“ bietet beispielsweise einen PDF-Scanner an, mit dem man Dokumente mit dem Smartphone scannen und per Anhang übermitteln kann. Zeitsparender kann man wohl nicht arbeiten.




Die Uhr tickt...

Apropos Zeit – haben Sie eine Ahnung, wie viele nicht bezahlte Stunden Sie abschreiben müssen, weil Ihre Mitarbeiter die Stunden auf der Baustelle nicht richtig erfasst haben? Wie viele Stunden im Jahr bestimmte Mitarbeiter zu spät kommen, weil es kein vernünftiges Zeiterfassungssystem gibt? Der Verlust bei einer kleinen Baufirma mit weniger als 50 Mitarbeitern geht garantiert in die Tausende! Im Backoffice der Apps für Handwerker kann jeder Baufortschritt detailliert dargestellt werden, und selbst kleinere Arbeiten von wenigen Minuten werden erfasst.  Das Unternehmen erhält so eine aktuelle Übersicht über den Fortschritt des Projekts und der angefallenen Arbeitsstunden. Das gibt dem Bauunternehmer die Chance, seine Buchhaltung zentral zu digitalisieren, und präzise mit dem Auftraggeber abzurechnen.




Systemübergreifend muss es sein!

Achten sie vor dem Download darauf, dass die App nicht nur auf iPhones oder nur auf Android-Systemen läuft, sondern systemübergreifend funktioniert. Im besten Fall gibt es neben der App für das Smartphone und das Tablet noch eine Desktop-Version, über die der Chef vom Büro aus seine Projekte leitet und Anweisungen oder Dokumente auf die Smartphones seiner Mitarbeiter schickt.




Fazit:

Gerade kleine Betriebe können von kostenlosen Apps für Handwerker profitieren. Die digitalen Helfer können die Abläufe im Unternehmen vereinfachen und verbessern, den organisatorischen Aufwand reduzieren und helfen, Fehler in der Kommunikation zu vermeiden. Wer sich heute noch auf Zettel und die „Stille Post“ verlässt, darf sich nicht wundern, wenn es morgen für seinen Betrieb möglicherweise zu spät ist.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin