Dienstag, 11. Mai 2021, 14:18 Uhr
Streetwear / Marken

Streetwear-Marken, die Sie kennen müssen

179
0
 

deutschland Streetwear ist ein relativ moderner Begriff, der in den 90er Jahren etabliert wurde. Ein Ausdruck, um lässige Straßenmode zu beschreiben, die auf viele Streetwear Styles zutrifft, vonHip-HopbisPunk Rock. KPOP-Star Jackson Wang verbindet nun die koreanische Musikbranche mit einer neuen Streetwear-Welle für eine neue Generation.

Hier sind einige der besten Streetwear-Marken für Männer, die Sie sich unbedingt anschauen sollten.

Aimé Leon Dore

Der Streetwear-Gigant Aimé Leon Dore ist bei Stars sehr berühmt und bringt mehrmals im Jahr Kollaborationen und Limited-Edition-Kollektionen heraus. So werden übermäßige Käufe vermieden, und ein nachhaltigerer Ansatz bezüglich der Überproduktion gesichert.

Les Benjamin

Die Luxus-Streetwear-Marke mit Sitz in Istanbul verbindet moderne Mode des Nahen Ostens mit dem Mainstream. Die Marke wurde mit 30 bedruckten T-Shirts ins Leben gerufen – ein Projekt, welches Aydin eine Einladung für die Mercedes-Benz Fashion Week Istanbul und später auch Milan Fashion Week sicherte… und voila! Mittlerweile wird die Marke global von großen Retailern wie Saks Fifth Avenue und Harvey Nichols geführt.

KAPPA

Wie die meisten Sportswear-Marken bahnt sich auch das italienische Label Kappa einen Weg in die Welt der Streetwear-Mode. Dank mehrerer Kollaborationen, unter anderem mit Juicy Couture, bleibt die Marke relevant und trendig. Kappa ist ein globaler Hersteller für Bekleidung, Schuhe und Accessoires im Sport- und Freizeitbereich,

PALACE

PALACE, die britische Skateboard-Marke, begann zuerst, T-Shirts in einem kleinen Geschäft zu verkaufen, mittlerweile wird auf globaler Ebene produziert, und es bestehen Partnerschaften mit Marken wie Polo Ralph Lauren und Moschino. Ein weiterer Beweis dafür, dass Streetwear einen Platz in der Modebranche verdient hat.

DTF.NYC

Wir stellen vor: Kulturtreiber und Streetwear-Label Dutch Tulip Financial, auch als DTF bekannt. Zusammen mit der offiziellen Markteinführung von Dutch Tulip Financial im letzten Jahr hat die Marke auch DTFpost – ein Podcast-Programm – herausgebracht. Das Hauptziel von DTF ist es, eine wahre Bindung herzustellen und die heutige Jugend durch kulturell relevanten Merchandise und Informationen zu aktivieren. Die Marke hat sich mit verschiedenen regionalen Marken in New York zusammengeschlossen, von Kunst bis hin zum Gastgewerbe. 

NOAH

Gründer Brendon Babenzian war früher bei SUPREME angestellt, was nicht überrascht. Als er ging, um seine eigene Kollektion zu entwickeln, führte Babenzian eine eher studentische Version von Streetwear ein, behielt aber die Skater-Boy-Elemente von SUPREME bei.

STÜSSY

Stüssy ist ein weiterer Player in der Streetwear-Szene und ist für einen sehr individuellen Stil bekannt. Obwohl die Marke mittlerweile einen anderen Weg eingeschlagen hat und der Gründer nicht länger mit am Start ist, wird Stüssy immer zu den ursprünglichen Streetwear-Giganten zählen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor