Dienstag, 04. Mai 2021, 09:37 Uhr
Autoanhängers

5 Tipps beim Kauf eines Autoanhängers

70
0
 

Autoanhängers

In der heutigen Zeit ist es selbstverständlich, dass man nach Möglichkeiten sucht, Geld zu sparen. Dies gilt auch beim Kauf eines Autoanhängers, denn so kann man gut erhaltene Objekte für einen Bruchteil des Originalpreises ergattern. Somit kann man davon ausgehen,  dass der Kauf eines gebrauchten oder aus zweiter Hand stammenden Anhängers den Geldbeutel schont.  Dies ist in vielen Fällen wahr, aber definitiv nicht in allen. Manchmal entpuppt sich der Kauf eines gebrauchten Anhängers als das genaue Gegenteil, weil Reparaturen und Aufrüstungen erforderlich sind, um die Ausrüstung betriebsfähig und sicher zu machen.  Hier sind fünf Tipps, die man beachten sollten, wenn man einen guten Deal machen will beim Kauf eines gebrauchten Anhängers

1. Reifen


Ein besonderes Augenmerk sollte man auf Risse, verstopfte Löcher, passende Größe und korrekte Kapazität bei den Reifen legen. Ein Anhänger ist, wie eine Kette, nicht stärker als sein schwächstes Glied. Daher sollte man beim Kauf auf jeden Fall sicher stellen, dass die Reifen die Last tragen können, die man mit dem Anhänger transportieren will. Das Ersetzen von Reifen kann schnell mehrere hundert Euro kosten, deshalb ist hier die vorhandene Qualität von großer Bedeutung 

2. Aufhängung


Ein anderer wichtiger Punkt ist die Überprüfung von Blattfedern und Radaufhängungen auf Risse, Brüche und Reparaturen. Dies sind alles Indikatoren die anzeigen, ob der Anhänger überlastet wurde oder ob sich die Achsen durch einen plötzlichen Aufprall auf etwas auf dem Boden verschoben haben.  Wenn der Anhänger Torsionsachsen hat, sollte man sicher stellen, dass die Gummieinlagen intakt sind. Ungleichmäßiger Reifenverschleiß kann durch eine falsche Achsausrichtung verursacht werden und könnte später zu zusätzlichen Reparaturkosten führen.


Auch der Rahmen sollte sorgfältig auf Risse und Reparaturen untersucht werden, denn diese zeigen auch an, ob der Anhänger von Anfang an überladen oder unsachgemäß gebaut wurde.

3. Boden 


Der Boden des Anhängers ist wahrscheinlich die einfachste Komponente, die ersetzt werden kann. Die Neuverlegung des Bodens ist jedoch mit Material- und Arbeitskosten verbunden, denn zu den Materialien gehören neue Deckbretter und Befestigungselemente. 

Wer handwerklich begabt ist und weiß, wie man das Holz richtig anpasst, Löcher durch die Querträger bohrt und die darunter liegenden Drähter wieder anbringt kann bei einem beschädigten Boden am Anhänger viel am Preis sparen und ihn für wenig Geld selbst reparieren.  Wer es nicht selbst beheben kann, sollte vielleicht lieber von Anfang an einen Hänger mit intaktem Boden kaufen, um nicht für zusätzliche Handwerkenkosten aufkommen zu müssen.

4. Elektrik


Wichtig beim Kauf eines Autoanhängers ist zu überprüfen, ob die Lichter funktionieren. Wenn sie nicht funktionieren, sollte man auf jeden Fall herausfinden warum sie es nicht tun.  Es kann so einfach sein wie das Auswechseln einer Glühbirne oder eine durchgebrannte Sicherung am Fahrzeug bei denen sich Reparaturkosten gering halten würden. Bei blanken Drähten, die am Rahmen einen Kurzschluss verursachen, oder falsch verlegten Drähten muss man jedoch tiefer in den Geldbeutel greifen.

5. Bremsen


Beim Kauf eines gebrauchten Anhängers sollte man auf jeden Fall den Verkäufer nach der Bremsfunktion an den Achsen fragen und auch selbst überprüfen. Wenn möglich, sollte man die Beläge, Backen, Trommeln, Rotoren und Magnete inspizieren. Oft wird eine komplette Bremsenreparatur als Vorbereitung für den Verkauf eines gebrauchten Anhängers durchgeführt, die diesen eine enorme Wichtigkeit in der Straßensicherheit zugeschrieben wird. Verlassen sollte man sich jedoch nicht darauf und die Bremsen daher gewissenhaft auf ihre Funktion überprüfen.

Möchten Sie sich lieber für einen neuen Trailer entscheiden? Dann ist die niederländische Marke HAPERT eine gute Wahl!

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor