Mittwoch, 06. Februar 2019, 09:28 Uhr
Versicherung

Die Kfz - Versicherung online abschließen

366
0
 

Wunderhorn Jedes Fahrzeug muss in der Bundesrepublik Deutschland über einen entsprechenden Versicherungsschutz verfügen, ansonsten wird keine Zulassung ausgestellt. Gesetzlich verpflichtend ist der Grundschutz der Kfz-Haftpflichtversicherung. Benötigt man mehr an Versicherungsschutz für sein Fahrzeug, ist es möglich eine Teilkaskoversicherung oder eine Vollkasko abzuschließen. Wir erklären Ihnen im folgenden die wichtigsten Belange der Kfz-Versicherung. Wir informieren darüber, welche Leistungen erforderlich sind und wie Sie in der Kfz-Versicherung Geld sparen. Zusätzliche wichtige und hilfreiche Informationen zum Thema Kfz - Versicherung online abschließen erhalten Sie mit einem Klick auf den vorher angeführten Link.

Ein Produktvergleich durch Versicherungsrechner

Nahezu alle Versicherungsgesellschaften bieten auf der Internetpräsenz einen hilfreichen Versicherungsrechner an. Damit können diese rasch und problemlos die für sie günstigste Variante berechnen.

So ist zum Beispiel eine Kfz-Haftpflicht ideal für Autos ab dem siebenten Jahr geeignet, eine Teilkasko und Kfz-Haftpflicht empfiehlt sich für Autos zwischen vier und sieben Jahre und eine Kombination von Vollkasko und Kfz-Haftpflicht ist für neue Autos bis drei Jahre zu empfehlen.

Kfz-Haftpflicht – nur fremder Schaden ist versichert

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist per Gesetz auch in der Bundesrepublik Deutschland vorgeschrieben. Aus diesem Grund sind die Versicherer dazu verpflichtet jeden Kunden auch zu akzeptieren – zumindest zu den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestsummen. Einen Kunden Ablehnen dürfen die Gesellschaften nur in bestimmten Ausnahmefällen, zum Beispiel sollte jemand bereits früher den Versicherungsbeitrag nicht bezahlte oder wenn ein Versicherungsunternehmen nur bestimmte Berufsgruppen wie zum Beispiel etwa öffentlich Angestellte versichert.

Für die Reparaturarbeiten am eigenen Fahrzeug kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung nicht auf. Etwa 25 Prozent der Autos in der Bundesrepublik Deutschland sind lediglich mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung ausgestattet. Meist handelt es sich um ältere Fahrzeuge von eher geringem Wert.

Teilkasko – bei Fällen von Glasbruch und Unwetterschäden

Weitere 35 Prozent der Autobesitzer schließen zusätzlich eine Teilkaskoversicherung ab. Das macht etwa 90,- EUR Euro dazu zur Haftpflichtversicherung. Sie bezahlt, wenn das Auto zum Beispiel entwendet wird, bei Diebstahl einzelner Bestandteile sowie bei einem Einbruch in das Fahrzeug.

Bei zahlreichen Teilkaskofällen geht es allerdings um Fälle von Glasbruch. Zusätzlich greift die Versicherung bei Fällen von Unwetter, bei Sturm, bei Schäden durch Hagel, im Falle einer Überschwemmung oder bei Blitzschlag. Auch abgesichert sind Schäden durch Wild oder Marder, durch Brand und Explosionen sowie Kurzschluss. Sturmschäden bezahlt die Teilkasko allerdings erst ab Windstärke 8.

Vollkasko – sinnvoll für kostenintensive Pkw

Die Vollkaskoversicherung begleicht im Falle eines Verkehrsunfalles auch den Schaden am eigenen Fahrzeug, auch dann wenn der Lenker selbst schuld gewesen sein sollte. Das ist mehr als hilfreich und macht die in den meisten Fällen nicht zu hohen Selbstbehalte erträglich. Noch dazu greift sie im Falle von Vandalismus. In der Vollkaskoversicherung ist der Teilkaskoschutz enthalten. Die Vollkasko ist eher empfehlenswert für teure Fahrzeuge. Die meisten vollkaskoversicherten Autos sind 17.000,- EUR oder mehr wert. Üblicherweise schließen die Kunden einen Selbstbehalt ab, oft 150,- EUR Teilkasko und 300,- EUR für die Vollkasko.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin