Mittwoch, 29. September 2021, 10:54 Uhr
Tageslichtlampe / Tageslicht / Winterdepression

Mit einer Tageslichtlampe gut gewappnet für dunkle Tage im Jahr

247
0
 

In dem folgenden Artikel wird ausführlich auf den Zusammenhang zwischen Tageslicht und Winterdepression sowie Produkt-Features der verschiedenen Tageslichtlampen Modelle eingangen.

Bremerhaven / Delmenhorst / Oldenburg Viele Menschen fühlen sich im Winter abgeschlagen, antriebslos und schlecht gelaunt. Manchmal stellt sich ein regelrechter Winter-Blues ein. Schuld daran ist das mangelnde Tageslicht. Nach der Zeitumstellung wird es bald schon um 17:00 dunkel, so dass Berufstätige oft die ganze Woche über kein Tageslicht zu sehen bekommen. Allerdings gibt es eine Methode, um eine solche Winter-Depression zu vermeiden. Eine Lichttherapie, die zu Hause durchgeführt werden kann, hat sich jedoch als gute Lösung für dieses Problem erwiesen und erlaubt es, dem Winter mit guter Laune zu begegnen.

So wirkt die Tageslichtlampe gegen die Winterdepression

Moderne Tageslichtlampen liefern  häufig ein Vollspektrum Licht, das dem Tageslicht entspricht. Eine Bestrahlung mit einer solchen Lampe kann daher den Mangel an natürlichen Licht ausgleichen. Dazu reicht in den meisten Fällen bereits eine Behandlungsdauer von einer halben Stunde täglich.

Wer bereits unter eine Winterdepression leidet, wird durch die Wirkung von Sonnenlicht bereits in wenigen Tagen eine deutliche Verbesserung feststellen, bis sich die Stimmung schließlich vollkommen aufhellt. Viele Personen, die bereits in vergangenen Jahren im Winter unter den Symptomen litten, können bereits im Herbst mit der Behandlung beginnen und auf diese Weise die Winterdepression vollkommen vermeiden.

Das Tageslicht steuert die innere Uhr unseres Körpers. Abends, wenn es dunkel wird, produziert unser Körper das Schlafhormon Melatonin, das uns abends einschlafen lässt. Wenn es morgens hell wird, baut der Körper das Melatonin allmählich wieder ab und ersetzt es mit Serotonin, das uns wach macht und gleichzeitig für gute Laune sorgt. Wenn Sie jedoch den ganzen Tag über nicht einer ausreichenden Menge Tageslicht ausgesetzt sind, so kann Melatonin nicht richtig abgebaut werden, wodurch die Müdigkeit entsteht.

Kann Serotonin nicht in ausreichendem Maße aufgebaut werden, so werden davon verschiedene Funktionen des Körpers beeinträchtigt. Serotonin ist im Körper unter anderem für die folgenden Aufgaben zuständig:

  • Regt den Appetit an
  • Wirkt sich als sogenanntes Glückshormon positiv auf die Stimmung aus
  • Fördert die Gedächtnisleistung
  • Reguliert die Körpertemperatur
  • Sorgt für Antrieb

Erhält der Körper im Winter nicht ausreichend Tageslicht, so dass kein Serotonin freigesetzt wird, können also verschiedene Funktionsstörungen im Körper entstehen, die zu den Symptomen der Winterdepression gehören.

Die richtige Tageslichtlampe wählen

Bei einer Tageslichtlampe ist es wichtig, auf die Lux Zahl zu achten. Das ist die Einheit der Lichtstärke. Tageslicht ist sehr viel stärker, als das normale künstliche Licht, das zu Hause oder in Büros zum Einsatz kommt. Während unsere Beleuchtung in der Regel nur zwischen 500 und 1.000 Lux umfasst, kann das Sonnenlicht bis zu 100.000 Lux erreichen.

Eine Tageslichtlampe für die Lichttherapie sollte eine Leistung zwischen 2.500 und 10.000 Lux aufweisen, um wirksam zu sein. Bei der Wahl einer Tageslichtlampe muss außerdem bedacht werden, dass die Lichtstärke abnimmt, desto weiter sie entfernt ist. Das bedeutet also, dass Sie die volle Lichtstärke nur in einer Entfernung von wenigen Zentimetern genießen können. Je weiter Sie sich von der Lampe entfernen, desto geringer wird auch die Lichtstärke die auf Sie einwirkt.

Daher ist eine Tageslichtlampe mit 10.000 Lux für die meisten Anwender auch praktischer, da man bei der Lichttherapie einen größeren Abstand einhalten kann. So ist es möglich, gleichzeitig beispielsweise bequem zu frühstücken, oder auch Arbeiten am Schreibtisch auszuführen. Es gestaltet sich einfacher, die Lichttherapie zum Teil der täglichen Routine zu machen.

Winterdepression erfolgreich Therapieren ohne Nebenwirkungen

Studien haben ergeben, dass eine Winterdepression mit einer Tageslichtlampe ebenso effektiv behandelt werden kann, wie mit Medikamenten. Die Tageslichtlampe bietet Ihnen jedoch den Vorteil, dass es sich um eine vollkommen natürliche Therapie handelt, die zu keinen Nebenwirkungen führt. Tageslichtlampen umfassen zwar das gesamte Lichtspektrum des Sonnenlichts, jedoch ist das schädliche UV Licht herausgefiltert. Daher kann es auch nicht zu einem Sonnenbrand kommen.

Viele Patienten haben außerdem bemerkt, dass eine Lichttherapie mit einer Tageslichtlampe viel schneller wirken kann, als eine Behandlung mit Pharmaka. Sie behandelt nicht lediglich die Symptome, sondern behebt die Ursache für den schlechten Gemütszustand, indem die Freisetzung von Serotonin angekurbelt wird.

Korrekte Anwendung der Tageslichtlampe

Abstand von der Lampe und Behandlungsdauer sind voneinander abhängig, um bei der Lichttherapie einen optimalen Erfolg zu erzielen. Je größer der Abstand von der Lampe ist, desto geringer wird die Lichtstäre, was eine längere Behandlungsdauer erforderlich macht. Bei den meisten guten Geräten finden Sie in der Bedienungsanleitung eine Tabelle, die Sie über diese Details informieren kann.

Die meisten Experten empfehlen, die Lichttherapie gleich morgens früh nach dem Aufstehen durchzuführen, um positive Energie für den Tag zu erzielen. Regelmäßige Anwendung ist wichtig, besonders, wenn die Symptome der Winterdepression bereits eingesetzt haben. Bei einer 10.000 Lux Tageslichtlampe empfiehlt sich eine tägliche Lichtdusche von 30 Minuten bei einem Abstand von höchstens 80 cm.

Es ist auch möglich, die Tageslichtlampe als Beleuchtung am Arbeitsplatz oder auch in der Schule einzusetzen. Studien haben ergeben, dass die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit durch das natürliche Licht gefördert werden können. Das helle Licht eignet sich ausgezeichnet zum Lesen und für Arbeiten, die eine gute Ausleuchtung erfordern. Entscheidet man sich für eine dimmbare Tageslichtlampe, so lässt sich die Lampe noch flexibler einsetzen und zum Teil des Beleuchtungskonzepts zu Hause werden.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor