Donnerstag, 22. April 2021, 22:59 Uhr
Empfängnisverhütung / Pille / Pille danach

Die Geschichte der Empfängnisverhütung

237
0
 

Die Geschichte der Empfängnisverhütung ist ein sehr wichtiger Teil der Geschichte der Sexualwissenschaft. Die Empfängnisverhütung ist seit der Zeit der alten Ägypter ein kontroverses Thema....

Oldenburg-Zentrum / Oldenburg / Cloppenburg Die Geschichte der Empfängnisverhütung ist ein sehr wichtiger Teil der Geschichte der Sexualwissenschaft. Die Empfängnisverhütung ist seit der Zeit der alten Ägypter ein kontroverses Thema. Damals wurde Empfängnisverhütung in den Händen von Frauen entwickelt, es gab Rezepturen aus Granatapfelextrakt oder auch zerriebene Akazienblätter mit Honig vermischt, welche in die Scheide eingeführt wurden. Diese Rezepturen und abenteuerliche Entwicklungen konnten nach aktuellen wissenschaftlichen Prüfungen eine Wirkung gehabt haben, da der Saft der Akazien Milchsäure enthält, welche ein wirksames Spermizid darstellt.

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über die Geschichte der Empfängnisverhütung zu erfahren, ist es sicherlich Ihre Zeit wert, mehr über dieses faszinierende Thema zu lesen.


Eine der faszinierendsten Debatten über Verhütung kommt von der Pille selbst


Als 1960 in den USA und 1961 in Deutschland die erste Hormonpille auf den Markt kam, wurde
die Pille schnell als die neue Verhütungsmethode begrüßt, und Frauen auf der ganzen Welt strömten herbei, um sie benutzen zu können.

Die Hormonpille war in den 1970er Jahren in allen Industrienationen das am häufigsten verwendete Mittel zur Verhütung einer Schwangerschaft.

Die Empfängnisverhütung mit der Hormonpille zur Verhinderung ungewollter Schwangerschaften wurde von Frauen weltweit sehr gut angenommen, und trotz der Nebenwirkungen der ersten Pillenversionen wurde diese aufgrund der einfachen Anwendung zahlreich verbreitet, Negatives nahmen sie als selbstverständlich hin und hatten nichts dagegen.


Die Pille hat keine perfekte Erfolgsbilanz, wenn es um die Geschichte der Verhütung geht


Aber es gab immer eine weitere Seite der Geschichte, und die hat damit zu tun, wie die Pille überhaupt zum Einsatz kam. Die Pille wurde entwickelt, um den Eisprung der Frau zu kontrollieren, und so wurde sie auch zuerst im Westen eingesetzt.
Eine weitere interessante historische Perspektive ergibt sich daraus, wie die Pille ursprünglich entwickelt wurde. Der eigentliche Zweck der Pille war nicht, den Körper der Frau zu kontrollieren. Die Pille wurde geschaffen, um den wirtschaftlichen Status der Frauen in der Gesellschaft zu kontrollieren und um den Frauen mehr Macht über ihre Reproduktionsmöglichkeiten zu geben. Tatsächlich wollten viele der ursprünglichen Pillenhersteller eigentlich, dass Frauen ihre eigene Fruchtbarkeit kontrollieren, anstatt nur Zugang zur Pille zu haben, wenn sie Kinder haben wollten.

Allerdings haben Frauen immer noch die Kontrolle über ihre Fruchtbarkeit und sind nicht auf die Launen der Männer angewiesen. Es mag nicht so aussehen, als ob die Pille die Hauptgeschichte der Verhütung ist, aber sie war sicherlich ein Teil ihrer Entwicklung und ein großer Teil ihrer Geschichte.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor