Mittwoch, 15. Februar 2017, 11:17 Uhr
Basketball / EWE Baskets Oldenburg / Verlosung

Das einfachste und schwerste Spiel der Saison

1994
16
 

Mit ratiopharm Ulm kommt der ungeschlagene Tabellenführer nach Oldenburg. Die EWE Baskets haben also nichts zu verlieren. Auf der anderen Seite wird es sehr schwer, das Spiel am Ende zu gewinnen. 21 Versuche aller Bundesliga-Teams sind bislang gescheitert. Wir verlosen wieder dreimal zwei Karten.

Oldenburg / Nachbarschaft In der Champions League unter den letzten 16, in der Bundesliga mit fünf Siegen in Folge (2017 noch ungeschlagen) - für die EWE Baskets Oldenburg läuft es zurzeit rund.

Nun darf natürlich nicht verschwiegen werden, dass die fünf Gegner der Oldenburger, die am Ende der Begegnungen weniger Punkte auf der Anzeigetafel stehen hatten als die EWE Baskets, nicht zur Créme de la Créme gehören: Tübingen (15), Frankfurt (11), Braunschweig (16), Bremerhaven (13) und Göttingen (12) gehören in dieser Saison bestenfalls zum Ligamittelmaß. Auf der anderen Seite haben die Baskets Spiele gegen solche Gegner in der ersten Saisonhälfte auch gerne mal verloren: Die Punktverluste gegen Braunschweig, Bremerhaven, Ludwigsburg und Gießen (wobei die letzten beiden ernsthafte Playoff-Aspiranten sind) schmerzen besonders.

Am Samstag, 25. Februar, ab 18 Uhr haben die Oldenburger DIE Chance, zu beweisen, dass die Bundesliga-Siegesserie keine Eintagsfliege ist: Mit ratiopharm Ulm kommt der bislang ungeschlagene Tabellenführer in die EWE Arena. 21 von 21 Spielen gewonnen (und der Sieg gegen das insolvente Phoenix Hagen zählt noch nicht einmal dazu), sogar die (bisherige?) Übermannschaft aus Bamberg geschlagen (steht mit 38:2 Punkten auf Rang 2): Ulm ist DAS Überraschungsteam der Saison - selbst wenn man das hervorragende Abschneiden von medi Bayreuth berücksichtigt, die vor der Saison wohl auch nicht auf Platz 4 vermutet worden wären.

Topscorer von Ulm ist Raymar Morgan, der die EWE Baskets in den letztjährigen Playoffs quasi im Alleingang aus dem Wettbewerb geschossen hatte (24 Punkte pro Spiel und fast 10 Rebounds, darunter 4 offensive). Aber selbst wenn er ausgeschaltet werden könnte, warten mit Chris Babb, Da'Sean Butler, Per Günther, Augustine Rubit und Taylor Braun gefährliche Mitspieler, die allesamt schon seit vergangener Saison zusammenspielen. Ergänzt wird das Erfolgsensemble durch Neuzugang Braydon Hobbs, der in den vergangenen Spielen den Starter-Spot des zwischendurch verletzten Aufbauspielers Per Günther übernommen hat.

Wir verlosen dreimal zwei Karten für das Spitzenspiel, in dem eine Serie reißen wird: 5 Oldenburger Siege oder 21 Ulmer Siege - mit einem wird dann Schluss sein! Wer dabei sein möchte, kommentiert einfach diesen Artikel. Wir losen die drei Gewinner am Donnerstag, 23. Februar, aus. Viel Glück!

Leserkommentare (16)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor