Donnerstag, 14. März 2019, 14:56 Uhr
Funke / Moral

Der erhobene moralische Zeigefinger des Herrn Karl Heinz Funke

1720
4
 

Die Schüler wissen das sie moralisch im Recht sind.

Varel
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

in der Ratssitzung 13.03.2019, glaubte man seinen Ohren nicht zu trauen, als Herr Karl Heinz Funke, den Schülerstreik und somit das Schwänzen der Schülerinnen und Schüler anprangerte. Diese Schülerinnen und Schüler gehen für eine bessere ökologische Zukunft, auf den sogenannten Friday for Future Demos auf die Straße.

Gerade ein Karl Heinz Funke der selbst die Grenzen der Rechtsstaatlichkeit ausgelotet hat und dabei selbst Unrecht tat, stellt sich jetzt als Moralapostel auf die große Politikbühne des Rathauses, um den Schülerinnen und Schüler ein schlechtes Gewissen einzureden und diesen Schülerinnen und Schüler auch noch unrecht attestiert.

Dieser Mann erhebt sich über andere. Geradezu von „Oben“ herab, spielt Karl Heinz Funke auf der Klaviatur der billigen Polemik, mit dieser er nicht einmal einen Auftritt in der Sendung „Die Antstalt“ eine Mindestgage bekäme.

Erstmal vor der eigenen Tür kehren Herr Funke, bevor man sich über andere erhebt, auch wenn Ostern vor der Tür steht und es schwer fällt sich in Demut zu üben.

Die Zeiten, in denen man auf den eigenen Brustwarzen zu „Eure Durchlaucht Kaiser Karl Heinz Funke“ kriechen musste und er von Oben herab auf andere blickt, sind vorbei.


Ihr/Euer

Alexander Westerman

parteiloser Ratsherr

Leserkommentare (4)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor