Montag, 03. Februar 2020, 12:14 Uhr
Kunst / Vortrag / Malerei

Pieter Bruegels "Wimmelbilder", VHS-Vortrag, 20.2., 19 Uhr

187
0
 

Ich sehe was, was du nicht siehst - Pieter Bruegels "Wimmelbilder". Ein Vortrag Juliane Barisics über kunsthistorische Werke des Mannes, den seine Zeitgenossen den "Drolligen" nannten.

Wildeshausen / Ganderkesee / Oldenburg Pieter Bruegel (1525 – 1569) war Zeitgenossen als „der Drollige“ oder „Bauern-Bruegel“ bekannt. Ein Blick auf sein Werk entwirft indes das Bild eines findigen Moralisten, Menschenkenners und Gesellschaftsportraitisten, dessen Interesse sich auf die Extreme der Gesellschaft bündelt. Dies gilt vor allem für seine ab 1559 entstandenen „Wimmelbilder“. Dabei sind es die Narreteien menschlichen Verhaltens, Heucheleien und Neid, Völlerei und Trunksucht, denen Bruegel mit seinen Arbeiten den Spiegel vorhält.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor