Donnerstag, 11. November 2021, 10:51 Uhr
Theater / Unterhaltung

Alter! Weißer! Mann! - was nun? Kopetzki, Theater am 21.1.22

95
0
 

Ein Theatersolo zum Mitmachen für einen ganzen Kerl und seine Freund/innen

Wildeshausen / Vechta / Großenkneten Zum Inhalt: Tristan, Dramaturg am Stadttheater, privat und beruflich ein erfolgreicher Mann in den besten Jahren, der sich für eine bessere, tolerantere und nachhaltige Welt einsetzt, hat eine blendende Idee: Er lädt interessierte Zuschauer/innen zu einer „Bürgertherapie“, wie er es nennt, ins Theater, in der es bei einem ersten Meeting darum gehen soll, den „Neuen Mann“ in sich zu entdecken - auch die Frauen: Die Teilnehmenden sollen befreit von alten, reaktionären Rollenmustern durch Vorträge und Diskussion zu einem glücklicheren, ausgeglichenem Ich geführt werden.
Die wohlmeinende Bürgerveranstaltung verschiebt sich jedoch mehr und mehr in Richtung seiner eigenen persönlichen Probleme, als er offenbart, dass er jüngst vom Intendanten des Hauses (kurz vor der Unkündbarkeit) seine „Nicht-Verlängerung“ erhalten - und durch eine Frau mit Migrationshintergrund ersetzt werden soll, aus politischen Gründen. Und nun?  Chancengleichenheit? Und der Mann? 
Mathias Kopetzkis tragikomisches Solostück über einen Mann in einer handfesten Identitätskrise, zwischen eigenem libertären Anspruch und seiner reaktionären Wirklichkeit, stellt die großen Genderfragen aus Sicht eines verwirrten Geschlechts: Wann ist ein Mann denn jetzt verdammt nochmal ein Mann? Darf ich öffentlich heulen? Darf ich mich selbst suchen? Darf ich was von meiner Macht abgeben? Und damit trotzdem noch ein ganzer Kerl sein?

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor