Samstag, 11. Februar 2017, 19:43 Uhr
Polizeisportverein Oldenburg Judo

Mischa Engel qualifiziert sich für die Norddeutsche Einzelmeister

154
0
 
Artikel von

Oldenburg-Zentrum Am 21/22. Januar starteten die Jugend U18/ U21 in Nordhorn in die neue Saison. Hier finden die Landeseinzelmeisterschaften statt. Viele Judokas aus ganz Niedersachsen waren angereist um die Medaillenplätze zu kämpfen und sich somit für die Norddeutschen Meisterschaft, die am 18. Februar in Hollage/ Wallenhorst stattfinden wird, zu qualifizieren. Mischa Engel konnte sich das Ticket in der U18 für den Polizei Sportverein Oldenburg sicher.

Mit 14 Teilnehmern war die Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm von Mischa Engel gut besetzt. In vier Pools (Jeder gegen Jeden) wurde die Vorrunde ausgekämpft. Mit einem sehr guten Start bezwang Mischa seinen ersten Kontrahenten Ronan Maier von Judo in Holle mit einem Harai-goshi (Hüftfeger) und anschließend auch Paul Upterworth aus Sulingen mit O-Goshi, einen Großen Hüftwurf, vorzeitig mit vollem Punkt. Auch Idris Bibulat von Germania Leer lies Mischa in der anschließenden KO-Runde keine Chance, den er im starken Bodenkampf mit einem Haltegriff besiegte. Kurz vor dem Einzug ins Finale traf Mischa Engel auf Jan-Marek Meyer vom SV Eintracht Wildeshausen, den er sehr gut von zahlreichen Turnieren und auch Trainingseinheiten beim Judostützpunkt Oldenburg/Ostfriesland kennt und auch selten bezwingen konnte. So auch dieses Mal. Nach einer unachtsamen Bewegung zwang Jan-Marek Meyer den Oldenburger zu Boden und lies ihn im Haltegriff keine entkommen. Somit blieb für Mischa Engel einen sehr guten 3. Platz und damit auch die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft. Jan-Marek Meyer konnte im Finale auch seinen letzten Gegner vorzeitig mit einem Seo-nage (Schulterwurf) besiegen. Beiden herzlichen Glückwunsch.

Bei den weiblichen U18 verpasste leider Athina Troise in ihrer Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm die Qualifikation zur Norddeutschen Einzelmeisterschaften. Nach einem sehr guten Start mit zwei keinen Wertungen und anschließenden Haltegriff gegen Amelie Bady aus Stade, konnte Athina die nächsten zwei Begegnungen nicht für sich entscheiden. Auch der folgende Sieg gegen Charlotte Nehring brachte sie nur noch auf den 5. Platz und somit nicht in die nächste Runde.

Bei der U21 hatte Niklas Engel (-73kg) kein Losglück. Er hatte mit Maik Diettrich von Judo Team Hannover (später 2.Platz) und Dan Börger vom KS Lüneburg (später 3.Platz) den stärksten Pool erwischt. Trotz starkem Griffkampf hat es dieses Mal nicht zu einem Sieg gereicht, er verlor beide Kämpfe im Boden, erster Kampf durch Würgetechnik, nach direktem Übergang von Stand in Bodenlage, und zweiter Kampf mit Haltegriff nach O-Uchi_Gari.
Somit schied Niklas leider vorzeitig aus.


Im Großen und Ganzen sind die Trainer Udo Schienke und Thomas Keller vom Polizei Sportverein Oldenburg sehr zufrieden mit dem Start ins Jahr 2017. Das lässt auf viele schöne Turniere blicken.

Folgende Platzierungen:
U18 männlich
Mischa Engel             -73 kg             3. Platz

U18 weiblich
Athina Troise              -52 kg             5. Platz

U21 männlich
Niklas Engel               -73 kg             ohne Platzierung

(Text: Udo Schienke / Svenja Thoma; Foto: Thomas Keller)

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor