Sonntag, 04. Mai 2014, 20:43 Uhr
VTB / Sportjugend / SSB

Franziska Schwarz vom VTB ist neue 1. Vorsitzende der Sportjugend Oldenburg

1005
0
 
Artikel von

Franziska Schwarz Vorstandsmitglied im SSB für das Handlungsfeld Sportjugend

Oldenburg Franziska ist neue 1. Vorsitzende der Sportjugend Oldenburg (SJO). Aufgrund des Rücktritts von Michael Meibers-Hinrichs trat Franziska als bisherige Stellvertreterin nun den Vorsitz an. Am Stadtsporttag des Stadtsportbundes Oldenburg (SSB) am 28.04. wurde sie damit als Vorstandsmitglied für das Handlungsfeld im SSB-Vorstand einstimmig bestätigt.

Franziska ist damit bereits die zweite Budoka vom VTB, die sich in der SJO als 1. Vorsitzende engagiert. Von 2004-2006 war Alexander Hartmann bereits 1. Vorsitzender der SJO und setzte sich für die Professionalisierung der Jugendarbeit ein.

Die SJO ist die Jugendorganisation des SSB Oldenburg e.V. Sie besteht aus den Kindern und Jugendlichen der Mitgliedsvereine des SSB Oldenburg und den gewählten Jugendvertreterinnen und Jugendvertretern. Franziska repräsentiert mit ihrem Vorstand aktuell über 15.000 Kinder und Jugendliche bis 27 Jahre aus derzeit 108 Sportvereinen. Die SJO vertritt die Interessen von Kindern und Jugendlichen in Sportvereinen gegenüber Politik, Öffentlichkeit und in der Sportorganisation. Sie fördert das sportliche Angebot in Oldenburg für Kinder und Jugendliche und veranstaltet beispielsweise sportartübergreifende Aktionstage. So sollen Rahmenbedingungen für einen jugendorientierten gesunden Sport geschaffen werden.

Außerdem sind Alexander Schumann (Vorstandsmitglied), Debbie Paterok (Beisitzerin) und Wencke Emkes (juniorteam) in der SJO engagiert. Alexander kümmert sich im Vorstand um den Bereich „Kooperation Schule und Sport“ und die Pressearbeit. Debbie leitet den Zeltverleih der SJO und ist Verantwortliche für Catering bei verschiedenen Veranstaltungen. Wencke ist juniorteam-leaderin und unterstützt damit insbesondere die Gewinnung und Qualifizierung junger Menschen für ein Engagement in der Sportjugend. Im juniorteam der Sportjugend können sich junge Menschen unter 27 Jahren aus den Vereinen und den Jugendorganisationen der Fachverbände engagieren. Damit soll ein Einstieg in die verbandliche Arbeit ermöglicht werden, indem beispielsweise Aktionstage oder andere Freizeitangebote selbständig ausgerichtet werden. Die Arbeit im Team ist dabei ein wesentlicher Bestandteil.

Durch Manager Jürgen Paterok wird dieses ehrenamtliche Engagement im VTB unterstützt und gefördert.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin