Dienstag, 30. Mai 2017, 19:26 Uhr
Alltag / Liebe / Sein

Gedicht zur Wochenmitte

2531
0
 

30.5.2017

Elisabethfehn / Cloppenburg / Oldenburg Gedicht zur Wochenmitte

Gedanken weit
kommende Zeit
was wird sein
nicht allein
Lebensrespekt
oder angeeckt
welche Wege
sich ergeben
welche vergeben
welche wecken
welches Leben
neue Worte
neue Orte
Altes wahren
weiter fahren
Zeit in Scharen
oder sparen
Töne setzen
stetig hetzen
laufen wetzen
Ruhe finden
einzubinden
Seele laben
Frieden haben
mit sich sein
voller Schein
voller Lust
sich bewußt
neue Ziele
wenn wie viele
singen lachen
Freude schwingen
Fröhlichkeit
erklingen
Zeit wird's
zeigen
sich in das
Leben neigen

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor