Dienstag, 06. Oktober 2020, 19:28 Uhr
Hafen / Transport / Hunte

Gedicht zur Wochenmitte

179
0
 

6.10.2020

OL-Osternburg / Dötlingen / Rastede Gedicht zur Wochenmitte

es weht ein
Wind
nicht zu arg
gar zu stark
Flaggen flattern
auf Schiffen
die an Pieren
liegen
Ladung bringen
oder kriegen
zwei Krane
demontiert
Zeit vorbei
von allen
Lasten frei
nie mehr
schwenken
heben senken
geschäftig
jeden Tag
so wie ich
das mag
schon so lang
von früher her
sehend wie
der Handel lebt
von Ort zu Ort
durch Räume
schwebt
fasziniert ist
oft durchdacht
etwas was uns
Leben macht
mag gerne
davon manches
sehen
ist für mich
gutes Geschehen
lasse mich darauf
noch gerne ein
soll weiter mir
Begleitung sein

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor