Sonntag, 23. November 2014, 20:39 Uhr
Vereinsleben

Vereinsgeschichte 1909 bis 2009

17140
1
 
Artikel von

Elisabethfehn

Gegründet wurde der Verein am 14. Januar 1909 von etwa 20 Schiffseignern, meist Kolonisten mit eigenen Torfschiffen. Die Gründungsversammlung fand in der Gaststätte „Zu den Drei Brücken“ statt. Der Hauptzweck des Vereins war zunächst die Förderung der gewerblichen Interessen der Fluss- und Kanalschifffahrt im Landesteil Oldenburg und der benachbarten Ostfriesischen Fehngemeinden.


Zum 1. Vorsitzenden wurde der Schiffseigner Arend Buss gewählt. Nach dem 1. Weltkrieg übernahm der Schiffer Engelbert Grüßing den Verein als 1. Vorsitzender. Er verstarb nach einem Jahr der Vereinsführung nach kurzer, schwerer Krankheit. Jann Ley ein Mitbegründer des Vereins, übernahm die vorläufige Führung des Vereins. Hermann Klöver, ebenfalls ein erfahrener Schiffer, wurde in der Generalversammlung im Januar 1923 zum 1. Vorsitzender gewählt.


Am 30.August 1923 wurde der Verein das erstemal ins Vereinsregister eingetragen. Die Satzung wurde von folgenden Mitgliedern unterschrieben: Jan Steinfelder, Johann Helmers, Dirk Feldkamp sen., Meinert Feldkamp, Arend Buss jun., Here Buss, Heinrich Tuitjer, Hermann Schulna, Hermann Klöver und Esdert Friedrichs. Nach Hermann Klöver übernahm der Schiffer Frerich Eberlei die Führung als 1. Vorsitzender. Durch seine Initiative wurde eine Vereinsfahne angeschafft und im Juli 1942 erfolgte die Fahneneinweihung. Aus Altersgründen trat Frerich Eberlei kurz nach Ende des 2. Weltkrieges vom Amt des Vorsitzenden zurück. 


Der erfahrene Schiffer Bernhard Ley übernahm den 1. Vorsitz und brachte das Vereinsleben nach den Kriegswirren wieder in Schwung. In der Generalversammlung 1955 stellte er sich wegen Krankheit und Arbeitsüberlastung nicht der Wiederwahl. Somit wurde der langjährige Schiffer und Schiffseigner Heinrich Lüpkes gewählt. Er führte den Verein mit viel Liebe und Energie! Unter seiner Regie wurde das 50 jährige Bestehen am 17. Januar 1959 gefeiert. Drei Mitbegründer konnten an dieser Feier noch teilnehmen. 
Begrüßt wurden: die Schiffer Dirk Feldkamp sen. geb: 06.08.1872, Jan Ley sen. geb: 27.12.1873 und Bernhard Tepe geb: 11.03.1878. Ebenso setzte sich Heinrich Lüpkes für den Bau eines Schiffermastes als Symbol der hiesigen Schifffahrt ein. Dieser 1. Schiffermast wurde am 08. Mai 1966 unter der Teilnahme vieler auswärtiger Schiffervereine und großer Anteilnahme der Bevölkerung eingeweiht. Im vorgerückten Alter stellte sich Heinrich Lüpkes nach 16 Jahren der Vereinsführung in der Versammlung 1971 nicht mehr zur Wiederwahl.


Schiffsführer Hans Kleemann wurde einstimmig in der Versammlung 1971 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Unter seiner Regie wurde im Sommer 1974 das 65 jährige Bestehen des Vereins gefeiert. Ein Bootskorso wurde vom Wassersportverein auf dem Elisabethfehnkanal veranstaltet. Auch die überörtlichen Schiffervereine, sowie die örtlichen Vereine und Bevölkerung nahmen daran teil. Aus Alters- und Krankheitsgründen stellt sich Hans Kleemann in der Jahreshauptversammlung 1979 nicht zur Wiederwahl. Hermann Eberlei, ebenfalls ein erfahrener Schiffer, wurde zum 1. Vorsitzender gewählt. Unter seiner Führung wurde eine neue Vereinsfahne angeschafft. Sie wurde bei der 75 Jahrfeier im Juli 1984 mit einem großen Fest eingeweiht. Wiederum nahmen hier die überörtlichen Schiffervereine, sowie die örtliche Bevölkerung und Vereine daran teil. In der Jahreshauptversammlung 1986 trat H. Eberlei aus persönlichen Gründen zurück.


Friedrich Ley, 2. Vorsitzender, Schiffer und Schiffseigner übernahm kommissarisch bis zu der nächsten Neuwahl und Hauptversammlung den Vorsitz. Schiffsführer Egon Buß wurde auf der Jahreshauptversammlung 1987 zum 1. Vorsitzender gewählt. Unter seiner Führung wurde am 21.August 1988 der Sonntag der Schifffahrt mit Seemannspastor Behrends gefeiert. Die Bevölkerung sowie die überörtlichen Schiffervereine beteiligten sich zahlreich.


In der Jahreshauptversammlung 1988 wurden 3 Ehrenmitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet: die Schiffer Hermann Noormann, Wilhelm Eberlei und Diedrich Feldkamp. Das 80 jährige Vereinsjubiläum wurde am 29.04.1989 gefeiert. Gleichzeitig wurde hierbei der neu errichtete Schiffermast eingeweiht. An beiden Feiern nahmen wiederum alle überörtlichen Schiffervereine und die örtlichen Vereine und die Bevölkerung teil. Auf der Jahreshauptversammlung am 27.12.1992 stelle Egon Buß wegen Arbeitsüberlastung sich nicht zur Wiederwahl.


Schiffseigner Günter Lüpkes wurde auf dieser Versammlung zum 1. Vorsitzenden gewählt. Folgende Ehrenmitglieder wurden für 50 jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet: 1997 Gustav Schulna, 1998 Hermann Lüpkes, 1999 August Osterkamp. Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Hermann Noormann 1999 ausgezeichnet. Im Jahr 2004 wurde unter der Führung von G. Lüpkes der Schiffermast von der Hauptstraße zum Museum, Ecke Oldenburgerstraße Kirchenallee umgesetzt. In der Jahreshauptversammlung am 28.12.2004 stellt sich Günter Lüpkes nicht zur Wiederwahl. 
Egon Buß wurde am selben Tag wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt.

In der Jahreshauptversammlung 2006 wurden 2 Urkunden für 50 jährige Mitgliedschaft überreicht. Diedrich Frerichs bekam die Urkunde für das Jahr 2005 nachgereicht. und Erich Coners wurde an dem Abend die Urkunde für 50 Jahre überreicht. 
Gustav Schulna bekam in der Jahreshauptversammlung 2007 die Urkunde für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit, die Urkunde wurde ihm zu Hause nachgereicht.


In der Jahreshauptversammlung 2008 wurden für 60 jährige Mitgliedschaft Hermann Lüpkes und August Osterkamp ausgezeichnet. Im Mai 2009 wurde das 100 jährige Jubiläum gefeiert.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor