Dienstag, 14. Juli 2020, 18:50 Uhr
Alltag / Leben

Gedicht zur Wochenmitte

329
0
 

14.7.2020

OL-Osternburg / Rastede / Dötlingen Gedicht zur Wochenmitte

worüber schreiben
welche Worte
heute bleiben
an Problemen
sich gar reiben
etwas wagen
übertreiben
über das
was immer
denkt
doch gerade
aufgehängt,
sich Thema
nicht ins
Vorne drängt
keines forsch
sich präsentiert
überbordend
interessiert
quasi auf der
Zunge brennt
sich durchaus
von selber nennt
ach kann
heute mich
nicht selbst
beneiden
will auch
im Suchen
gern nicht
weilen
bringe wenig
nur in Zeilen
Liebe Kinder
Alltag
alles ist
mir nah
mancher Umstand
wäre besser
nicht wie's ist
mehr wunderbar
also werde ich
nun hiermit
scheiden
und lass es
eben
mal heut bleiben

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor