Dienstag, 20. April 2010, 15:56 Uhr
Ampel / Verkehr / Gefahr

Wenn Fußgänger rot sehen

3623
1
 

Die Ampel an der Ecke Ammerländer Straße / Lange Straße in Barßel ist umstritten. Grün- und Rotphasen ließen Passanten zu Fuß wenig Zeit, um die Fahrbahn sicher zu verlassen, heißt es.

Barßel Haben Sie auch schon negative Erfahrungen mit der Ampel an der Ecke Ammerländer Straße / Lange Straße gemacht? Wie heute in der NWZ zu lesen war, sind viele Barßeler unzufrieden mit der Länge der Grünphase bzw. vor allem mit der kurzen Zeitspanne, innerhalb derer die Autoampel auf Grün schaltet. Viel zu kurz, um die Straße zu überqueren - sagen einige Barßeler. Besonders die Rechtsabbieger würden bei Grün von der Langen Straße sofort losfahren, obwohl sich noch Fußgänger, gerade ältere oder gehbehinderte, auf der Fahrbahn befinden. Und die, so betont auch der Leiter der Straßenmeister Friesoythe, Holger Schaaf, darf "von der ersten bis zur letzten Sekunde" der Grünphase betreten werden. Die Zeit zwischen den Farbwechseln der Auto- und der Fußgängerampel reiche für ein gefahrloses Überqueren der Straße aus, sagt Schaaf. Ist also doch alles in Ordnung? Wie ist Ihre Erfahrung mit der Ampel? Haben Sie bereits eine gefährliche Situation dort erlebt? Wie sehen Sie die Ecke aus Autofahrersicht? QUELLE: NWZ / Hans Passmann

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor