Dienstag, 31. Oktober 2017, 11:02 Uhr
Reformation / Glaube / Kirche

Gedicht zur Wochenmitte

1761
0
 

31.10.2017

Elisabethfehn / Cloppenburg / Oldenburg Gedicht zur Wochenmitte:

Reformation
ich weiß es schon
Aufruhr in der Kirche
ihrem Gestrüpp
nicht im Glauben
mehr im rauben
heute frei
zumindest der Tag
ohne Frag
überall zu spüren
Gedanken dahin führen
andauernd zu sehen
beim gehen und stehen
Reformation
durch Ablass
keinen Lohn
eigentlich vorbei
doch wirklich frei
ich weiß es nicht
habe da kein Licht
bin gefangen
her und hin
weiß und suche
dennoch Sinn
komme dort nicht
einfach hin
Zweifel liegen
um mich herum
machen gerade Wege
kurvig krumm
wollte über' s warten
liebend schreiben
reformierte mich
ließ es heute bleiben

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor