Montag, 23. Februar 2015, 17:27 Uhr
Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2015 im Schützenbund Wesermarsch

1898
0
 
Artikel von

Henning Belitz ist neuer Präsident

Stadland / Seefeld / Ovelgönne Der Kreisdachverband Schützenbund Wesermarsch rief und alle, alle kamen - zumindest die Delegierten der 19 Mitgliedsvereine des Schützenbundes. Veranstaltungsort der Jahreshauptversammlung am 21. Februar 2015 war das Dorfgemeinschaftshaus gleich neben dem Schützenhaus in Seefeld, wohin der Schützenbund aus Anlass des 60jährigen Seefelder Vereinsjubiläums eingeladen hatte.

Im Nebenraum des Saales wartete auch schon ein von den Damen des Vereins bereit gestelltes riesiges Kuchenbüffet auf die ausgehungerten Delegierten, die es jedoch im Laufe der Sitzung nicht schafften, der Kuchenmassen Herr zu werden.

Fast pünktlich um 15 Uhr konnte Kreispräsident Reinhard Krause die Tagung eröffnen und außer den Delegierten auch verschiedene Gäste begrüßen, dabei den Stadlander Bürgermeister Klaus Rübesamen, den stellvertretenden Landrat Charlie Ranft, den Vorsitzenden des Kreissportbundes Wilfried Fügel und den neuen Präsidenten des Bezirksdachverbandes Oldenburger Schützenbund, Peter Wiechmann, der hier seinen Antrittsbeuch absolvierte. Von MdB Astrid Grotelüschen konnte Präsident Kause ein Grußwort verlesen.

Nach der Totenehrung, in der unter anderem des langjährigen Kreissportleiters Erwin Hullmann aus Abbehausen gedacht wurde, ging die Tagesordnung zügig weiter mit zahlreichen Ehrungen von platzierten Teilnehmern an den Landesmeisterschaften und an den Deutschen Meisterschaften sowie mehreren „Mehrfachkämpfern", die sowohl an Landesmeisterschaften als auch an Deutschen Meisterschaften teilgenommen hatten. Die Mehrfachteilnehmer erhielten außer der Sporturkunde zusätzlich noch ein Essenspaket mit einer flüssigen Spezialabfüllung zum Nachspülen. Das hatten sie sich redlich verdient. Auch die Mannschaftsvertreter der Rundenwettkampfsieger erhielten ihre Auszeichnungen.

Kreissportleiter Volker Kächele berichtete von den Erfolgen in den 19 Wesermarschvereinen im letzten Jahr und war zufrieden, dass 17 von 19 Vereine Teilnehmer an den Kreismeisterschaften in den 21 verschiedenen Disziplinen gestellt hatten. 518 Starter waren in den sechs Veranstaltungsorten gemeldet, allerdings hatten 15% der Teilnehmer ihren Start nicht angetreten. Das fand der Kreissportleiter nicht so schön. Seit diesem Sportjahr 2015 gibt es ein völlig neues Programm für Körperbehinderte in der Sportordnung (Stichwort „Inklusion"). Die Wettbewerbe des Deutschen Behindertensportverbands sind bei uns, im Deutschen Schützenbund und seinen Untergliederungen, aufgegangen. Statt bislang nur drei gibt es jetzt 12 verschiedene Disziplinen für Gewehr- und Pistolenschützen. Disziplinen gibt es für Freihand- und für Auflageschützen in allen in Frage kommenden Altersstufen. Volker Kächele steht für Auskünfte zur Verfügung, wenn sich interessierte Behinderte melden.

Nun stand noch die Klärung der spannenden Frage nach dem neuen Bundeskönigshaus auf dem Tagungsprogramm. Vor der Sitzung hatten zahlreiche Majestäten und ihre Hofdamen und Ritter die Möglichkeit zum Königsschuss auf dem Seefelder Schießstand genutzt - doch es kann nur eine Königin und nur einen König geben. Schützenkönigin 2015 des Schützenbundes wurde mit einer perfekten Zehn auf der Wildscheibe Jutta Ringk (Nordenham), die im Vorjahr schon 2 Hofdame war, 1. Hofdame wurde dieses Mal Heike Buhlich (OHW) und 2. Hofdame Heidi Pahlke (Elsfleth), die es damit nach dem Königintitel im Vorjahr auch wieder in das Kreiskönigshaus geschafft hatte.

Schützenkönig 2015 wurde wurde ein „Nordlicht", Hartmut Garbade aus Burhave, 1. Ritter wurde Präsident Reinhard Krause (Ovelgönne) und komplettiert wurde das Königshaus mit dem 2. Ritter Wolfgang Lüddikke aus Reitland.

Nach drei Jahren wurde es auch wieder Zeit, dass die ehemaligen Schützenkönigshäuser im Kreis sich ein neues Kaiserhaus zulegen. Gerold Diers aus Moorriem und Marion Röben aus Brake „wurden abgedankt" und, da es nicht allzuviel Kandidaten für die Ämter gibt, war das neue Kaiserhaus keine ganz so große Überraschung. Neue Kaiserin ist für die nächsten drei Jahre Christa Ramke aus Moorriem und neuer Kaiser Henning Belitz aus Seefeld, die beide schon Erfahrung in diesen Ämtern aus Vorjahren haben.

Auf der Tagesordnung stand dann ein großes Abschiednehmen. Schatzmeister Helmut Frerichs stellte sich wie angekündigt nicht wieder zur Wahl und auch Vizepräsident Eckhard Freels war der Ansicht, lange genug das Amt ausgefüllt zu haben. Unter großem Beifall der Versammlung wurde ihnen jeweils ein umfangreicher Präsentkorb überreicht.

Dann übernahm der Präsident des Bezirksdachverbandes Oldenburger Schützenbund Peter Wiechman kurz die Versammlungsleitung, denn auch Präsident Reinhard Krause stellte sich nach 15 Jahren, die an dieser Stelle in Seefeld begonnen hatten, nicht wieder zur Wahl. Es gab nur einen einzigen Kandidaten für das Amt, den Vorsitzenden des gastgebenden Vereins Seefeld: Henning Belitz, der dann mit nur wenigen Gegenstimmen zum neuen Präsidenten des Schützenbundes Wesermarsch gewählt wurde.

Damit begann dann aber schon wieder ein Stühlerücken, denn bisher war Belitz 17 Jahre lang Kreisjugendleiter und so musste auch da ein Nachfolger gefunden werden. Neuer Kreisjugendleiter wurde Hartmut Hansen aus Ovelgönne, der mit Melanie Kieselhorst aus Brake eine neue Kollegin als Kreisbogenleiterin an die Seite bekam. Sie erhielt dann noch mit Vereinskollegin Michela Voltman aus Brake eine ihr schon bekannte Stellvertreterin. Komplettiert wird die Führungsriege im Schützenbund durch die neue Schriftführerin Barbara Kerstein vom SV Reitland, die neue Schatzmeisterin Insa Helms (ebenfalls aus Reitland) und den neuen stellvertretenden Präsidenten Kurt Stührmann vom SSV Weserdeich.

Ganz zum Schluss hatte der neue Wesermarsch-Präsident Henning Belitz dann noch eine Überraschung für Reinhard Krause vorbereitet. Unter dem Applaus der Anwesenden wurde dem sichtlich gerührten Ex-Präsidenten ein großes Ehrenschild übereicht und er wurde nach Horst Hass zum zweiten Ehrenpräsidenten des Schützenbundes Wesermarsch ernannt.

Die Delegierten legten für die nächste Jahreshauptversammlung den 20. Februar 2016 in Elsfleth fest. Weitere Terminfestlegungen sind auf der Schützenbund-Terminseite zu finden, darunter die gemeldeten Schützenfeste.

Weitere Informationen und Bilder sind zu finden unter
www.schuetzenbund-wesermarsch.de




Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor