Montag, 18. Dezember 2017, 21:25 Uhr
Ich finde es schade.

Änderung der Nachbarschaftsportale.

14558
12
 

Wie geht es weiter?

Wiefelstede / Oldenburg / Bad Zwischenahn Am 23.10.2017 war ich mit weiteren Nachbarn aus verschiedenen Portalen zu einem Gespräch über die geplanten Veränderungen in den Nachbarschaftsportalen ins NWZ-Medienhaus eingeladen. Herr Lars Reckermann, Chefredakteur der Nord-Westzeitung, stellte die geplanten Änderungen vor. Sie sehen so aus, dass die Nachbarschaftsportale weiterhin Bestand haben. Die dort eingestellten Artikel und Alben erscheinen auf den Gemeindeseiten bei nwzonline. Anschließend sichtet der örtliche Redakteur die Beiträge und entscheidet, ob sie in der, ich nenne sie zum besseren Verständnis "Papier-Zeitung", abgedruckt werden, und zwar nicht mehr auf der speziellen Nachbarschaftsseite, die es nicht mehr gibt, sondern direkt auf der lokalen Seite der örtlichen Redaktion.
In der anschließenden Diskussion erhoben viele Nachbarn (auch ich gehöre zu ihnen) die Bedenken, dass ihre Beiträge dann nicht mehr bei den bisherigen Lesern ankommen würden, da diese größtenteils die NWZ nicht online, sondern althergebracht die "Papierzeitung" lesen.
Reaktionen der Leserschaft begründen meine Bedenken.
Ich bin nach dem Ende des Gespräches mit einem unguten Gefühl nach Hause gefahren.
Mit Datum vom 8.11.2017 teillte Herr Reckermann mir in einem Brief mit, dass in Zukunft in der von ihm am 23.10.2017 vorgestellten Weise verfahren werden soll. Als Begründung führt er an, dass die Inhalte der hochgeladenen Texte und Fotos näher an die redaktionellen Inhalte rücken und bald auf den Gemeindeseiten bei nwzonline stehen.
Am 17.12.2017 hatte ich auf dem Weihnachtsmarkt in Wiefelstede die Gelegenheit, mit dem örtlichen Redakteur über die Änderungen zu sprechen. Er versicherte mir dabei, darüber nicht informiert zu sein. Auch habe er bisher aus dem NWZ-Medienhaus keine Artikel oder Alben zur Entscheidung erhalten, ob sie auf seiner lokalen Wiefelsteder Seite der "Papierzeitung" abgedruckt werden sollen.
Anmerkung: In den letzten Wochen sind diverse Artikel bei `mein Wiefelstede` eingestellt worden.
Ich frage mich, ob es sich für mich lohnt, weiterhin bei `mein Wiefelstede` aktiv zu sein.
Für die zumeist älteren Leser meiner Beiträge finde ich es schade. Mir wurde von ihnen oft mitgeteilt, dass ich ihnen mit meinen Fotos und Texten eine große Freude bereitet habe.

Leserkommentare (12)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor