Mittwoch, 21. Juli 2010, 16:09 Uhr
Insekten / Garten

Insektenweide

3164
1
 

Ein paar Quadratmeter Freude für Mensch und Tier!

Rastede / Rastede/Hankhausen Im vergangenen Frühjahr ergab es sich daß wir auf unserem Hinterhof vor unserer Scheune ein Stückchen Erde umgraben mußten und eigentlich wollten wir nach den Erdarbeiten ein wenig Gras nachsäen. Beim Einkauf dann kam ich an einem Regal mit Wildblumensamen vorbei. Ich nahm kurzentschlossen eine Dose mit und verteilte die Samen nach Anleitung auf der schwarzen Erde. Vierzehn Tage lang habe ich gegoßen und gewartet und tatsächlich zeigten sich dann ganz zart ein paar grüne Pflänzchen. Nachdem ich fleißig weiter dafür sorgte daß das Stückchen Erde genügend Feuchtigkeit bekam fingen die ersten Blumen nach ca. vier Wochen an zu blühen. Jetzt ist die "Insektenweide" ca. sechs Wochen alt und steht in voller Pracht. Die nebenstehenden Fotos sollen einen kleinen Eindruck davon geben. Es ist total schön jeden Tag zu beobachten wie sich neue Blüten zeigen und die Insekten diese emsig umschwirren. Das werde ich auf jeden Fall nächstes Jahr wiederholen und dann wird das Stück auch noch größer, jetzt sind es ca. vier Quadratmeter. Vielleicht eine kleine Anregung, denn irgendwo hat doch sicherlich jeder ein kleines Fleckchen Garten frei. Eine Bekannte von mir hat sogar Wildblumensamen in einen Blumenkübel gesät weil sie keinen Garten sondern nur einen Balkon hat.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft