Samstag, 20. November 2010, 13:46 Uhr
Feuer

Schreck in der Morgenstunde

3226
1
 

Papiercontainer brannte - Aufmerksame Mitarbeiterin eines Geschäftes konnte Schlimmeres verhindern

Rastede "Mama, draußen ist ganz dicker Nebel," weckte die siebenjährige Kim Hamm ihre Mutter Katja, in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages. In der Tat konnte diese beim Blick aus dem Kinderzimmerfenster kaum die Autos auf dem hinter dem Haus an der Oldenburger Straße gelegenen Parkplatz erkennen. Gleichzeitig bemerkte sie jedoch Brandgeruch und stellte kurz darauf erschreckt fest, dass aus einem Papiercontainer, der direkt unterhalb des Kinderzimmerfensters abgestellt ist, dicke Rauchwolken stiegen. Zum Glück hatte aber bereits kurz zuvor die aufmerksame Mitarbeiterin eines in dem Haus ansässigen Blumengeschäftes, die Flammen mit einem Eimer Wasser gelöscht und damit vermutlich Schlimmeres verhindert. Die bald darauf eintreffende Feuerwehr, konnte sich daher darauf beschränken, Container und Inhalt nur noch vorsorglich unter Wasser zu setzen. Da der Vater der kleinen Kim, Klaus Hamm, und ich nicht nur über dieses Portal N@chbarn sind, sondern auch in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander wohnen, konnte ich das Geschehen im Bild festhalten und "brandaktuell" auf "Mein Rastede" darüber informieren. Über die Ursachen des Brandes ist jedoch noch nichts Näheres bekannt.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft