Montag, 06. August 2018, 11:35 Uhr
Hegering Wiefelstede / Ferienpassktion / Krähenjagd

Warum Jäger im Sommer keine Ferien haben

200
0
 
Artikel von

Wiefelsteder Jägerinnen und Jäger in Aktion: KInderferienpass, Krähenjagd und Mitgeh-Ansitze für Frauen

Wiefelstede Nächste Woche enden in Niedersachsen die Sommerferien. Einige Wochen lang konnten unsere Kinder und viele Erwachsene einfach mal nichts tun und oder das, worauf sie gerade Lust hatten. Für die Jägerinnen und Jäger unserer Gemeinde gab es dagegen in den letzten Monaten und Wochen viel zu tun. Denn die Natur macht keine Ferien.
Hitze und Wassermangel prägen den Sommer 2018, selbst bei uns im Ammerland. Mahd und Ernte waren deswegen früh dieses Jahr, und jedes Mal waren die Wiefelsteder Jäger im Einsatz, um Tierkinder aus Wiesen und Feldern zu retten. Auch die Aufzucht der zur Auswilderung bestimmten Fasanenkücken beschäftige die Waidmänner- und –frauen (s. NWZ-Bericht v. 24. Mai 2018, S. 35). Trotzdem nahmen sich die Jäger gerne Zeit, Kinder und Erwachsene durch die Natur zu führen. An der Ferienpaßaktion des Hegerings Wiefelstede nahmen in diesem Jahr 17 Kinder unserer Gemeinde teil. Sie waren nach Hollen eingeladen, um im Busch an der Kirchhütte mehr über das richtige Verhalten in Wald und Feld zu erfahren. Ein wichtiges Thema war dabei die anhaltende Trockenheit. Die Jäger gaben aber nicht nur Tipps zur Vermeidung von Waldbränden, sondern erklärten auch, wie das Wild mit der Hitze zurecht kommt. Die Tiere suchen nach kühlen Orten tief im Wald. Deswegen sollen Fußgänger, Radfahrer und Reiter auf den ausgewiesenen Wegen bleiben und den Rückzugsort der Wildtiere nicht stören.

Während die Kinder bei ihrem Waldgang viele verschiedene Tierarten durch lebensechte Präparate kennenlernten, konnten die rund 30 Frauen, die bisher bei der Mitgehaktion der Jägerinnen des Ammerlandes mitmachten, sogar echte Wildtiere sehen. Diese Aktion, bei der auch Jägerinnen aus Wiefelstede interessierte Frauen mit ins Revier und auf den Hochsitz nehmen, ist noch nicht beendet. Doch die Frauen, die schon mit waren, sind begeistert. „Ich habe eine Jägerin mit so viel Nähe zum Wild und der Natur kennengelernt, die mich sehr beeindruckt hat.“, kommentierte eine Mitgeherin.

Der Monat August gehört zudem traditionell der Krähenjagd. Noch in der Dunkelheit bauen die Jäger Lockbilder und Sichtschirme, um die fliegenden Räuber zu überlisten. Denn Krähen sind extrem aufmerksam. Um sie erfolgreich zu jagen, muß man sich einiges einfallen lassen. Und erfolgreich wollen die Jäger sein, denn Krähenjagd ist kein Selbstzweck. Sie dient vielmehr dem Schutz kleinerer Singvögel und der Bodenbrüter unter dem Niederwild. Zudem lassen sich Krähenbrüste zu einem schmackhaften Eintopf verarbeiten oder auf dem Grill zubereiten.

Und wenn sie gemeinsam genießen, was durch ihre Hege zu einem hochwertigen Lebensmittel geworden ist, dann machen sogar Jägerinnen und Jäger doch mal eine kurze Pause. Allerdings nur, um darüber nachzudenken, was sie noch alles für ihren Festwagen brauchen, der beim Wiefelsteder Schützenfest 2018 mit dabei sein wird.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin