Dienstag, 21. März 2017, 00:07 Uhr
Kinderkleider- und Spielzeugflohmarkt / Freunde und Förderer der Grundschule Metjendorf e. V.

Kinderkleider- und Spielzeugflohmarkt in der Grundschule

179
0
 

Die Grundschule Metjendorf öffnete ihre Türen wieder einmal für einen Kinderkleider- und Spielzeugflohmarkt. Der Förderverein organisiert den Markt und Hunderte Besucher folgten der Einladung.

Metjendorf / Ofen / Ofenerdiek

Rund um die Grundschule in Metjendorf gab es am Morgen des 12. März nicht einmal mehr ein Parkplätzchen, weder auf dem Schulhof noch am Schulweg. Bei idealem Flohmarktwetter strömten die Besucher ab 11 Uhr in die Schule. In Aula, Foyer, Flure und auf dem kleinen Schulhof waren zig Verkaufsständen aufgestellt.

Das Angebot richtete sich in der Hauptsache, wie zu erwarten, an die Adresse der 6-10-Jährigen im Grundschulalter. Bei der Fülle an Spielzeug, Büchern und Kleidung war allerdings in allen Kindesalter-Klassen etwas zu haben.
Im Frühjahr lässt der Bücherverkauf spürbar nach, wie auch die Vertreterinnen der Kinderbücherei feststellen mussten. Waren es noch im Herbst ca. 300 Exemplare aus dem Fundus der kleinen Bibliothek, so sank der Verkauf im Frühjahr um die Hälfte. Da fehlen im Frühling die kalten dunklen Abende, wo man es sich mit seinem Buch oder der CD gemütlich macht. Zudem hat man im Herbst das Weihnachtsfest vor Augen, da sind kleine Geschenke auch am Büchertisch gefunden. Wie wäre es mit der "Literatur im Osternest"?.

Die Konkurrenz der Weser Ems Halle mit dem piccolino* Markt, der am selben Tag stattfand, braucht der Förderverein der Grundschule nicht zu fürchten. Die Aussteller bleiben den Freunden und Förderern der Grundschule treu, denn die guten Räumlichkeiten, die günstigen Stellplatzpreise, die freundlichen Besucher und die angenehme Atmosphäre sind Grund genug nach Metjendorf zu kommen.

 Und da gibt es ja noch das FöVer-Cafe‘, dass die Kuchen und Torten der Standbesitzer anbot, denn die selbstgebackenen süßen Spezialitäten sind die eine Hälfte der Standgebühr.
Die Mitglieder des Fördervereins konnten bei dem Besucherandrang kräftig verkaufen.
Da saßen dann auch ältere Semester, die nach dem Gottesdienst oder zum Sonntagmorgen- Kaffee es sich schmecken ließen und auch Bekannte trafen und ins Gespräch kamen.

Die Vorsitzende der Fördervereins Christine Wünker und Reile Busch als Organisatorin konnten sich über 650,- Euro Reingewinn freuen, der zu hundert Prozent den Schulkindern zugutekommt.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor