Samstag, 12. November 2016, 20:09 Uhr
tolle Veranstaltung

Der `Bokeler Abend/Nachmittag` war wieder ein voller Erfolg.

415
0
 
Artikel von

Die Mitwirkenden bekommen viel Applaus.

Wiefelstede / Rastede / Bad Zwischenahn Der Männergesangverein `Frohsinn`Bokel e.V. hatte zum 13. Bokeler Abend/Nachmittag ins Gesellschaftshaus Martens eingeladen und an beiden Tagen wieder ein volles Haus.
Zu Beginn der Veranstaltung konnten sich die Gäste an beiden Tagen ein rustikales Büffet, u. a. mit Blutwurst, Hackgrütze und Schweinshaxen, schmecken lassen.
Danach boten `Laienkünstler`aus Bokel und Umgebung ein abwechslungsreiches Programm.
Der gastgebende MGV `Frohsinn` machte den Anfang mit umgedichteten Versen des Liedes "Eine Seefahrt die ist lustig". Dabei waren die Gäste zum Mitmachen aufgefordert. Es folgten viele lustige Verse des Liedes "Ja so warn`s die alten Rittersleut`". Danach gab es eine kleine Zwangspause, in der die Sänger den Saal verließen. Ihr Dirigent Thomas Kämpfer machte die Gäste neugierig auf das Kommende, indem er sich mit einem Turban schmückte. Nach kurzer Zeit kamen die Sänger als Scheiche, mit weißen Kopftüchern geschmückt, in den Saal. Dabei sangen sie: "De Karawane treckt wieter, de Sultan het Döst", eine plattdeutsche Version des Stückes: "Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst", von den `Höhnern`.
Anschließend konnten die Gäste Zeuge einer Gerichtsverhandlung, dargestellt von Frauen der Turngruppe `Gut Hüpf`unter der Leitung von Ingrid Vogt, mit einem unverhofften Ausgang werden. Der Verteidiger des Angeklagten entpuppte sich dabei als Täter und erhielt ein ungewöhnliches Urteil.
Debütant war in diesem Jahr Andreas Klostermann mit einem musikalischen Beitrag auf der Mundharmonika und sagenumwobenen Geschichten über die Bokeler Burg.
Nach ihrem erfolgreichen Auftritt im letzten Jahr waren auch die Frauen der Bokeler Sänger als `Alte Schachteln`wieder mit von der Partie. Neben ihrem Hit "Ja wir sind die alten Schachteln" hatten sie das Stück "Das bisschen Haushalt geht von ganz allein, sagt mein Mann" mitgebracht.
Lotti Pingel, alias Heinz Friedrichs, gab wieder Anekdoten aus ihrem bewegten Leben zum Besten.
Edeltraut Kruse und Irmgard Friedrichs als Sketchduo ´Edel und Irmi`, waren dieses Mal mit einem etwas seltsamen Gefährt auf Shopping-Tour. Zu guter Letzt wurde ihnen das `Auto` auch noch gestohlen. Als Autoklauer traten Enno Kruse und Heinz Friedrichs in Erscheinung.
Die `Bokeler Feierabendmusikanten`unter der Leitung von Dieter Buschmann mit seiner Teufelsgeige brachten den Saal mit ihren flotten Weisen so richtig in Stimmung.
Den Abschluss machte die Männer-Tanzgruppe des MGV `Frohsinn`unter der Leitung von Waltraud Schledjewski. Sie war auch die Choreografin des Stückes.
Alle Beiträge wurden von den Gästen mit großem Beifall bedacht. Es gab viel Lob für die Veranstaltung. Das ermutigt den MGV `Frohsinn`, auch 2017 wieder einen `Bokeler Abend/Nachmittag` zu veranstalten. Als Termin stehen der 21. und 22.10.2017 schon fest. Der Beginn des Kartenvorverkaufes wird rechtzeitig in der Presse mitgeteilt.
Horst Gerlich gebührt ein Dank für die schönen Fotos.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor