Dienstag, 17. April 2018, 10:55 Uhr
Notfalldose

Lebensrettung aus dem Kühlschrank

178
0
 

Eine Notfalldose kann dem Rettungsdienst und dem Notarzt im Ernstfall schnell wichtige Informationen über den betroffenen Patienten bieten und so wertvolle Zeit einsparen.

Wiefelstede; Rastede Der Rettungsdienst wird zu einem Notfall in den eigenen vier Wänden gerufen und benötigt dort dringend wichtige Informationen zur Krankheitsgeschichte des Betroffenen. Aber woher nehmen?  Viele Haushalte haben zwar Dokumente zu Krankheiten, Diagnosen, Allergien, Medikamentenpläne etc., sie sind jedoch häufig nicht unmittelbar greifbar. Wenn der Patient nicht mehr ansprechbar ist oder vor Aufregung wichtige Informationen nicht geben kann, wird es schwierig, bestmögliche lebensrettende Maßnahmen durchzuführen. Selbst für anwesende Angehörige, Freunde und Bekannte ist ein Notfall eine große Stress-Situation und sie können die Fragen der Rettungskräfte nicht oder nur unvollständig beantworten.

Hier kommt nun die „Notfalldose“  zur Anwendung, denn sie sorgt für die schnelle Erlangung  der Informationen für die Erstretter. Sie enthält ein Formblatt, auf dem die Informationen stehen, die für den Notfall wichtig sein können, z.B. Medikamentenpläne, Allergien, Unverträglichkeiten, zu benachrichtigende Personen, etc. Unter anderem auch, ob eine Patientenverfügung vorliegt. Darüber hinaus enthält die grün-weiße Dose zwei Aufkleber, die gut sichtbar an der Wohnungstür  und an der Kühlschranktür angebracht werden. Die Notfalldose wird gut sichtbar innen in die Kühlschranktür gestellt. Dies ist ein idealer Platz, da  jeder Haushalt einen Kühlschrank besitzt und dieser leicht zu finden ist.

Das Konzept ist nicht neu, aber in der Gemeinde Wiefelstede noch nicht eingeführt. Dies geschieht nun durch den  Seniorenbeirat der Gemeinde Wiefelstede,  Notfalldosen angeschafft hat und diese an die älteren Einwohner der Gemeinde verteilt.  Aber auch für die mittlere Generation kann diese Notfalldose wichtig sein. Damit die Anschaffungskosten ausgeglichen werden können, wird die Notfalldose mit dem aufgeführten Inhalt für  2,00 Euro abgegeben. Falls zwei oder mehr Formularblätter benötigt werden, so werden diese mit geliefert.

Die Notfalldose wird über  die Apotheken der Gemeinde Wiefelstede  verteilt:

Apotheke im Ärztezentrum, Hauptstr. 47 A, 26215 Wiefelstede

Alte Apotheke, Hauptstr. 15 A, 26215 Wiefelstede

Metjendorfer – Apotheke, Metjendorfer Landstr. 6 A, 26215 Wiefelstede / Metjendorf

Hummel – Apotheke, Metjendorfer Landstr. 21, 26215 Wiefelstede / Metjendorf

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor