Donnerstag, 21. März 2013, 22:05 Uhr
Judo / Judo-Hamme-Pokal-Turnier

Judoka des SC Wildeshausen erfolgreich beim Hamme Pokal-Turnier

2007
0
 

Überglückliche Victoria Dartsch

Wildeshausen / Ritterhude / Wildeshausen  

 

Wie schon in den vergangenen Jahren nahmen die Judoka des SC Wildeshausen auch in diesem Jahr am Judo-Hamme-Pokal Turnier in Ritterhude teil.

Der mittlerweile zum 18.Mal ausgetragene Hammepokal  gehört seit Jahren zu den festen Terminen der Wildeshauser Judoka, bietet er doch die Gelegenheit sich auch mal mit den sehr leistungsstarken und zahlreich vertretenen Kämpfern aus ganz Norddeutschland und den  Niederlanden zu messen. Leider musste der TuSG Ritterhude als Veranstalter in diesem Jahr herbe finanzielle Verluste hinnehmen, da wegen der Grippewelle und der Wetterlage von den ursprünglich 500 gemeldeten Kämpfern nur 320 antraten.

Am Samstag starteten 200 männliche Kämpfer aus 43 Vereinen in den Altersklassen U12, U15 und U18.

Für den SC Wildeshausen ging Nick Köppen für die U12’er als erster auf die Matte und holte sich einen dritten Platz. Sein älterer Bruder Nils, der in der U18 antrat, verlor zwar seinen Auftaktkampf gegen den späteren Sieger, konnte aber seinem zweiten Kampf durch einem konsequent vorgetragenen Angriff mit O Soto Gari schon nach wenigen Sekunden für sich entscheiden  und wurde mit einem dritten Platz belohnt.

Fabian Stolle machte es in seiner Klasse der U15 wieder sehr spannend für seine mitgereisten Trainer und Sportkameraden. Erfolgreich kämpfte er sich bis ins Finale durch, wo er dann Maxim Petrosjan vom SC Panterei Bremen als Gegner hatte. Petrosjan erwies sich als schwieriger Gegner. Durch seine passive abwartende Kampfhaltung, nur auf Konter bedacht, machte er es Fabian sehr schwer, eine Technik erfolgreich anzusetzen. Mehrmals gelang es zwar Fabian den Gegner in die Bodenlage zu bringen, jedoch fehlten ihm hier die geeigneten Mittel seine Aktion zu einem erfolgreichen Ende zu führen. Nach der regulären Kampfzeit von 3 Minuten ging  der Kampf in den Golden Score. Und hier gelang es Petrosjan nach einer Attacke Fabians, diesen ins Stolpern und schließlich zu Fall zu bringen. Yuko – die kleinste Wertung im Judo gab es schließlich für Petrosjan und Fabian Stolle musste sich mit dem undankbaren zweiten Platz begnügen.

Am Sonntag waren dann die weiblichen Judoka der U12, U15 und U18 dran. Hier trat lediglich Victoria Dartsch für die Wildeshauser Mädchen in ihrer Altersklasse U15 an. Victoria, ging von Anfang an konsequent und entschlossen in ihre Kämpfe. Sie bedrängte ihre Gegnerinnen stark und zwang diese immer wieder in eine Verteidigungshaltung. So gelang es ihr, sich ebenfalls bis ins Finale vorzukämpfen, wo sie auf  Dinar Acar vom TV Schwanewede traf. Auch hier zeigte sich Victoria angriffslustig und zielstrebig.  Es gelang ihr schließlich Dinar Acar in die Bodenlage zu bringen und durch einen Armhebel (Juji Gatame) zur Aufgabe zu zwingen. Ein riesiger Erfolg für Victoria Dartsch, die überglücklich als Siegerin von der Matte kam.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor