Freitag, 09. Oktober 2020, 23:31 Uhr
Experimente für Kinder

Infoabend im Gemeindezentrum Jade zum Thema Kindererziehung

469
0
 

Jade Der monatliche Infoabend im Gemeindezentrum Jade wurde zum Thema Kindererziehung abgehalten, Schwerpunkt waren Experimente für Kinder. Im Folgenden sind einige lustige Experimente zusammengestellt, die einfach mit Kinders nachzustellen sind. Diese verdeutlichen den Umgang mit Chemie und Physik spielerisch.


Additive Farbmischung


Beim Vermischen von Pigmenten bzw. von Malfarben handelt es sich um eine sogenannte subtraktive Farbenmischung. Hierzu sind drei Lichtquellen mit der gleichen Stärke notwendig. Dies kann zum Beispiel eine Taschenlampe sein. Der Raum sollte abgedunkelt werden. Ebenfalls sind Farbfolien sowie 3 Lochmasken zum Abdecken der Lichtquelle nötig. Die Folien werden die Lichtquelle gelegt und die Farben an der Leinwand vermischt. Die ergeben in der Vermischung eine weiße Farbe. Nebeneinanderliegende Farben werden ebenfalls zu einer Mischfarbe.


Karamellbonbons

Für die Karamellbonbons werden eine Pfanne, Wasser, Backpapier, ein Kochlöffel, Wasser und Zucker benötigt. Der Zucker wird mit der Butter und einigen Spritzern Wasser in die Pfanne gegeben und erwärmt. Hierbei muss ständig gerührt werden und die Mischung darf nicht braun werden. Die geschmolzene Substanz wird dann in Streifen auf das Backpapier gegossen und in Stücke geschnitten.

Beim Schmelzvorgang ändert sich die Farbe und der Geruch. Die drei Zutaten haben sich zu einer einheitlichen Masse erschlossen. Die braune Farbe stammt hierbei vom Zucker-Couleur. Der übrige Zucker schmilzt mit dem Fett zum Bonbon zusammen.


Dampfschiff

Für das Dampfschiff wird ein Boot, ein kleines Holzbrett, Streichhölzer, Flüssigkleber, eine Spritze, Wasser, ein Teelicht, 4 Nägel, ein ausgeblasenes Ei sowie ein kleines Aquarium benötigt. Die vier Nägel werden in das Holzbrett einschlagen, damit das Ei hierauf liegen kann. Das Teelicht muss am unteren Ende Platz haben und die Nägel müssen aus dem Teelicht hervorstechen. Dies wird nun angezündet und in die Mitte der Nägel gestellt.

Bei dem ausgeblasenen Ei wird ein Loch mit dem Flüssigkleber zugeklebt. Das Ei wird mit der Spritze etwa halbvoll mit Wasser gefüllt. Das Ei wird nun auf die Nägel gelegt und das Aquarium halbvoll mit Wasser gefüllt. Das Schiffchen wird vorsichtig auf das Wasser gesetzt und der Dampf tritt aus dem Loch. Zugleich fährt das Boot nach vorn und das Ei wird heiß. Das Wasser im Ei beginnt jetzt zu dampfen, bis es verdunstet ist. Der Dampf entweicht durch die Öffnung in dem Ei, da in diesem ein Überdruck entsteht und das Schiffchen nach vorn treibt.


Das gebogene Licht

Für das gebogene Licht wird eine Taschenlampe, Frischhaltefolie und eine Gießkanne benötigt.
Die Taschenlampe wird mit der Frischhaltefolie umwickelt und mit Klebeband abgeklebt, damit diese auch wasserdicht ist. Nun wird die Taschenlampe in die Gießkanne gesteckt. Hierbei soll den Ausgießer“ nicht verstopfen. Die Lampe wird die Lampe angeschaltet und die Gießkanne mit Wasser gefüllt. Jetzt wird der Raum abgedunkelt und das Wasser herausgeschüttet.

Das Licht macht hierbei einen Bogen und bleibt im Wasserstrahl. Der Strahl des Lichtes breitet sich innerhalb des Stoffes stets geradlinig aus, lediglich an der Grenzfläche zu einem weiteren Stoff können diese umgelenkt werden.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin