Mittwoch, 29. November 2023, 18:12 Uhr
Spende / Flohmarkt / Kinder

Produktiver im Homeoffice arbeiten - Steigern Sie die Effizienz

359
0
 

In den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen stark gewachsen, die ihre tägliche Arbeit im Homeoffice erledigen. Viele von ihnen eint der Wunsch, dabei möglichst produziv zu sein. Schließlich ist das die Chance, die Arbeitszeit so kurz wie möglich zu halten.

Jade Mit welchen Tipps das gelingen kann, sehen wir uns in diesem Artikel an.

 
Die Arbeitsbedingungen verbessern
 
Im ersten Schritt bietet es sich an, die Arbeitsbedingungen im heimischen Büro unter die Lupe zu nehmen. Nur wer sich auch dort wohlfühlen und in einer gesunden Position arbeiten kann, arbeitet wirklich effizient. Experten raten dazu, die tägliche Arbeit nicht einfach mit einem Laptop auf dem Küchentisch zu erledigen. Vielmehr muss ein ergonomischer Arbeitsplatz mit passendem Tisch und geeignetem Stuhl kreiert werden. Steuerliche Vorteile für das Homeoffice helfen dabei, diese Ideen in die Tat umzusetzen.

Zu den guten Arbeitsbedingungen zählt außerdem ein möglichst ruhiges Zimmer. Dass eine konzentrierte Atmosphäre wichtig ist, um wirklich gut arbeiten zu können, versteht sich von selbst. Auch ein gut aufgeräumter Schreibtisch hilft dabei, den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren.

 
Alle Termine klar strukturieren
 
Im Arbeitsalltag müssen Selbstständige und Angestellte dazu in der Lage sein, alle anstehenden Termine gut unter einen Hut zu bekommen. Im Homeoffice ist dies teils noch schwerer, denn zwischen die beruflichen Verpflichtungen können insbesondere durch die Familie auch noch private rutschen. Aus dem Grund ist es entscheidend, die einzelnen Termine gut festzuhalten und dafür ein klares System zu schaffen.
 
Passende Kalender, mit denen dies möglich ist, gibt es dieser Tage nicht nur in physischer Form. Wer einen Kalender online erstellen möchte, hat dadurch den Vorteil, dass die Termine von allen Endgeräten eingesehen werden können. So fällt es im digitalen Alltag deutlich leichter, den Überblick über die Inhalte zu bewahren.


Die Mittagspause planen
 
Ein Moment des Tages, an dem die Effizienz zu leiden droht, ist die Mittagspause. Denn wer im Homeoffice arbeitet, hat oft nicht die Möglichkeit, sich in aller Ruhe um die Ecke ein Mittagsmahl zu besorgen. Doch um selbst in die Küche zu stehen, ist eine längere Pause notwendig. Deshalb bietet es sich an, sich frühzeitig ein paar Gedanken zur Gestaltung der Mittagspause zu machen. Wer zum Beispiel am Vortag kocht, kann dann eine etwas größere Portion zubereiten, damit die Reste davon am nächsten Tag aufgewärmt werden können. So geht möglichst wenig Zeit verloren und die Arbeit kann nach einer kurzen Stärkung fortgesetzt werden.


Kurze Pausen einlegen
 
Bei all der Arbeit in den eigenen vier Wänden dürfen die wichtigen Pausen nicht zu kurz kommen. Es sind die Phasen, in denen wir die nötige Energie für die nächsten Stunden sammeln. Wer allerdings nicht regelmäßig von den Kollegen daran erinnert wird, mal wieder ein paar Minuten Pause zu machen oder dem Plausch an der Kaffeemaschine zu folgen, der kann diesen Vorsatz schnell aus dem Blick verlieren. Doch für den Fall gibt es passende Apps mit Timern, die dazu beitragen, die optimale Pausenzeit nicht zu vergessen.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin