Freitag, 15. Januar 2010, 15:59 Uhr
fotografieren

Vögel beobachten macht Spaß

3091
1
 

Vögel fotografieren auch. Wenn man gerne Vögel beobachten möchte, kann man das bei einem Spaziergang in der Natur machen. Muss man aber nicht.

Wapeldorf Wenn man gerne Vögel beobachten möchte, kann man das bei einem Spaziergang in der Natur machen. Die meisten müssen sich dann aber mit einem kurzen Blick, auf die scheuen Tiere , die sich, wenn man sich nähert schnell außer Sicht fliegen, zufrieden geben. Wer sie aber näher betrachten möchte, braucht schon ein Fernglas, Geduld, Wetterfeste Kleidung und einen schönen Beobachtungsplatz. Dann hat man eine gute Chance die Vögel auch mal ganz aus der Nähe zu sehen. Wenn man sie aber fotografieren möchte braucht man die richtige Fotoausrüstung. Und , oder, eine ganze Menge Glück. Mit diesen kleinen digitalen Fotoapparaten bekommt man, selbst wenn den Zoom benutzt, leider kaum mehr als eine Art Suchbild. Mit oft nicht mehr, als 3-fach optischem Zoom, hat man dann, wenig Vogel und viel Drumherum. Mit dem digitalen Zoom, würde ich dabei nicht arbeiten. Man hat zwar das Gefühl das man näher herankommt, aber da es kein echter Zoom ist und die Werte nur errechnet werden, leidet die Bildqualität doch sehr. Wer aber nur mal gucken möchte, und vielleicht mal das eine oder andere Foto versuchen will, wird sich deshalb keine teure Ausrüstung kaufen. Viele haben aber auch keine Lust stundenlang draußen nach den Vögeln Ausschau zu halten. Und man braucht es auch nicht. Um Vögel gut beobachten zu können, kann man ihnen im Winter, eine Futterstelle einrichten, die von einem Fenster aus, gut zu beobachten ist. Man kann ein Futterhaus aufstellen. Ob nun selbst gebaut oder gekauft ist, dabei nicht wichtig. Ob es aus Plastik oder Holz ist, bleibt jedem selber überlassen. Wer aber Fotos machen will, sollte bedenken, dass das Futterhaus fast immer mit auf den Bildern zu sehen sein wird. Es sollte einem also gefallen. Ein Futterhaus sollte so aufgestellt werden, dass es katzensicher ist. Es sollte sich keine Katze unbemerkt an schleichen können und den Vögeln sollte es jederzeit möglich sein weg zufliegen. Wenn man erstmal angefangen hat wilde Vögel zu füttern, sollte man, bis zum Frühjahr weiter machen. Denn die Vögel die sich sonst im Winter auf ein geringeres Futterangebot einstellen würden, es aber wegen des Zusatzfutters nicht brauchen, könnten sonst in Not geraten. Auch sollte bekannt sein, dass man kein salzhaltiges Futter verwenden darf. Einige Vögel fressen zwar zB. Erdnusskerne, aber die Reste von den gesalzenen Erdnusskernen, die man vielleicht noch von einer Feier übrig behalten hat, gehören auf keinen Fall in ein Futterhaus. Einen Apfel, der schon etwas angematscht, oder verschrumpelt ist, kann man aber bedenkenlos verfüttern. Ich habe mir einen besonderen Futterplatz ausgesucht. An Sylvester wird unser Weihnachtsbaum immer auf die Terrasse nach draußen gestellt . Natürlich ohne Weihnachtsbaumschmuck. Dafür mit Meisenknödel und Streufutter, das ich über die Zweige streue, damit es sich in den Tannennadeln verfängt. Manchmal hänge ich auch einen Apfel in die Zweige. Schon bald kommen dann die ersten Vögel, die ich vom Sofa, durch das Stubenfenster, sehr gut beobachten kann. Auch fotografieren klappt ganz gut, denn der Baum steht nur etwa 3 Meter vom Fenster weg. Nun mache ich meine Fotos diesen Winter, nicht mehr mit meinem kleinen digitalen Fotoapparat. Sondern mit meinem "Großen" und einem Teleobjektiv. Aber die letzten Jahre stand der Baum etwas näher am Fenster. Und so ging das auch. Man könnte auch einen Tannenzweig, mit einem Meisenknödel in Fensternähe befestigen. Ein Balkongeländer würde sich da anbieten. Oder man kann den Zweig mit einem Draht an die Regenrinne binden, so das er in Fensternähe hängt. Wenn man vorher darauf achtet, welchen Bereich man mit dem Fotoapparat am besten einsehen kann, dann dürften schöne Bilder, nur noch eine Frage der Geduld sein. Viel Glück Katja

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft