Montag, 26. Februar 2018, 20:53 Uhr
Hundestrand / Freilauffläche Hunde / Hundestrand Beachclub Nethen

Hundestrand Beachclub Nethen bald ganzjährig für Hunde geöffnet?

3064
0
 

Bisher ist der Hundestrand am Beachclub Nethen nur in den Wintermonaten für Hunde zugänglich und spätestens Anfang Mai galt dann wieder Hundeverbot am Strand. Dies soll sich nach dem Willen des Betreibers und vieler Hundehalter erstmals ändern.

Rastede / Oldenburg / Wiefelstede Der Zuspruch seitens der Hundehalter und ihrer Hunde zum Besuch des Hundestrandes des Beachclub in Nethen wird in diesem Winter immer größer. Einige Hundehalter nehmen inzwischen weite Anfahrten in Kauf, um diesen Strand an den Wochenenden jeweils von zwölf bis sechzehn Uhr zu besuchen. So sieht man Autos aus Cloppenburg, Wilhelmshaven und teilweise noch weiter weg auf dem Parkplatz stehen. Da verwundert es nicht, das die Stimmen zur ganzjährigen Öffnung des Hundestrandes immer lauter wurden.

So kam es wie es kommen mußte und aus einer anfangs vagen Idee des Betreibers begannen die Planungen für einen ganzjährigen Hundestrand Beachclub Nethen. Damit sich das ganze jedoch rechnet müssen bis zum 31.03.2018 dreihundert Kombitickets zu je einhundert Euro verkauft werden. Darin enthalten ist neben einem Hund und einer Begleitperson und dem Besuch vom 01.05.2018 bis 30.04.2019 die Nutzung des Strandbereichs, des Hundeparcours und Toiletten. Geht man davon aus, das der Strand an 50 Wochen geöffnet hat entspricht dies selbst bei nur einem wöchentlichen Besuch einem Betrag von zwei Euro.

Die Kritiker
Kaum wurde die Idee bei Facebook in der Hundestrand Beachclub Nethen Gruppe gepostet, rief dies sofort die Miesmacher auf den Plan. Kritik ist gut und bringt jeden Plan vorwärts, doch dieses vorab meckern ohne im Besitz weitergehender Informationen zu sein ist einfach nur überflüssig. Damit dies mit diesem Bericht nicht gleich wieder passiert schreibe ich zunächst meine eigene Kritik und die Informationen aus denen sich dann selber ein Bild machen kann.

Bevor ihr, liebe Nichthundehalter dies hier kritisiert, schaut doch einfach einige Male am Hundestrand am Wochenende vorbei. Ihr seid dazu herzlich eingeladen sich den Hundestrand Beachclub Nethen mehrmals anzusehen, denn ein einmaliger Besuch bringt keinen korrekten Gesamtüberblick.
Für Menschen ohne Hund ist der Eintritt übrigens frei.

Meine eigene Kritik am Hundestrand Beachclub Nethen bezieht sich auf das Verhalten von Menschen und Hunden und nicht auf den Hundestrand selbst. Ich selbst habe an der Anlage insbesondere im Hinblick auf die Planung zur Umgestaltung nichts auszusetzen.

Leider kommt es immer noch vor, das Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer Hunde einfach achtlos liegen lassen. Wir anderen verantwortungsbewussten Hundehalter sind gerne bereit andere darauf aufmerksam zu machen oder es für diese zu übernehmen, wenn man es einfach nicht gesehen hat. Dies ist mir auch schon ein- oder zweimal passiert. Wir sind jedoch nicht bereit, dies zu tun wenn man es gar nicht wirklich will und oft sind dies die gleichen Menschen, welche von ihren mitgebrachten Getränken oder Essen, den Müll ebenfalls liegen lassen.

Was mir persönlich richtig Bauchschmerzen macht, sind die glücklicherweise selten stattfindenden heftigeren Auseinandersetzungen zwischen Hunden.  Je mehr Hunde am Strand sind oder Hunde, die einander lieber aus dem Weg gehen, desto eher gibt es kleine Reibereien oder Streitigkeiten. Das ist völlig in Ordnung und normal. Nur diese ab und zu mal auftretenden schlimmeren Raufereien oder das angrummeln von Kindern geht gar nicht. Da auf der anderen Seite immer mehr kompetente Hundehalter den Strand besuchen, tendieren diese Vorfälle zwar gegen Null, doch es muss einfach Null werden.


Jetziger Stand des Hundestrandes Beachclub Nethen
Nachdem der Hundestrand seit Oktober wieder geöffnet ist, kommen immer mehr neue Besucher mit Ihren Hunden hinzu. So war trotz Kälte, aber dafür zunächst viel Sonnenschein am vergangenen Sonntag der Hundestrand voll.

Was sind die Gründe dafür, dass die Menschen mit ihren Hunden von immer weiter her hierher kommen?

Da ist zum einen das tolle Ambiente des Beachclub Nethen zu nennen. Der Strand, die Wasserfläche, Stühle, Tische und der schöne Verpflegungsstand.

Hinzu kommt die Tatsache, dass dieser 5.000 m² große Strandbereich komplett eingezäunt ist und man Getränke und sogar Mittagessen für einen guten Preis erhalten kann.
Ebenfalls vorhanden ist ein Parcours für die Hunde unterschiedlicher Größen.

Da es vielen Menschen und Hunden hier so gut gefällt, trifft man sich an den Wochenenden oft immer wieder. So kommen sich nicht nur die Menschen näher, sondern besonders die Hunde bilden kleinere und größere Gemeinschaften am Strand. Dies wiederum führt dazu, dass ein Strandbesuch aus sehr viel Freude, einfach mal abschalten und Entspannung besteht. Nebenbei sorgt ein großer Neufundländer des Öfteren unter den Hunden für Ordnung und Disziplin und wird seinerseits gelegentlich von anderen Hunden unterstützt. Es gibt sehr schöne zu beobachtende Entwicklungen an genau diesem Strand. So werden ängstliche Hunde mutiger und Kinder gewinnen Hunden gegenüber mehr und mehr an Selbstvertrauen. Während Kinder zunächst am jammern waren, wenn Hunde sie unabsichtlich umgeworfen haben oder Sandburgen platt machten, gibt es heute klare Anweisungen seitens der Kinder. Da hört man von Kindern Sätze wie, "Pass doch auf Du blöder Hund oder das ist meine Sandburg, seh zu, dass Du hier verschwindest". Tja, und selbst ein großer Neufundländer läuft dann lieber woanders hin.

An welchen anderen Stränden, die meistens eben nicht eingezäunt sind, kann man schon Windhunde so rennen sehen? Es ist eine wahre Freude für uns Menschen in diese strahlenden, leuchten Augen der Hunde zu blicken, wie sie mit ausgreifenden Schritten über den Strand flitzen. Zwischen all den großen und kleinen Hunden, die sich super verstehen, sieht man nun auch immer öfter Welpen mit Ihnen herumlaufen. Natürlich muss Mensch auf diese besonders achten und im Zweifelsfall noch ein wenig beschützen. Wenn ich sehe, wie sich ein Berner Sennenhund Welpe Unterstützung eines großen Labradors gegen einen aufdringlichen Mops sucht, einfach nur herrlich anzusehen.

Die Planung für die ganzjährige Öffnung
Der Wunsch nach einem ganzjährigen Hundestrand wurde seitens der Hundehalter immer lauter und größer. Es wurden die ersten zaghaften Gespräche mit dem Betreiber gesucht und Ende Januar war es dann so weit. Nun war auch er von der Idee überzeugt und hoch motiviert, diese in die Tat umzusetzen. Ganz anders als in der Politik, wo Gemeinden Hundestrände einfach mit ein paar Schildern festlegen und mancher Hundestrand aufgrund seiner geringen Größe nicht einmal den Begriff verdient hat, begann er die Umsetzung. Während die Gemeinden offenbar der Auffassung sind, bei tausend Fragen bekomme ich tausend verschiedene Meinungen, lassen wir das Fragen lieber gleich, ging er in die Kommunikation mit uns Hundehaltern.

Entweder vor Ort oder im Austausch in der öffentlichen Hundestrandgruppe des Beachclub Nethen sammelte der Betreiber Informationen. Das erste , was er allerdings bekam, war eher Spott. Da wurde gemeckert, gejammert und geschimpft. Dann gäbe es wegen lauter bellenden Hunden keine Entspannung mehr, die Hunde machen alle ins Wasser, laufen über Decken und es richt alles nach Hund. Da fragt man sich, was haben die eigentlich gelesen, gehört oder nicht verstanden? Der Plan, an dessen Entstehung viele kompetent mitgewirkt haben, sieht nämlich so aus.

Die Umsetzung
Links neben der immer noch über 10.000 m² großen Fläche wird es eine komplett eingezäunte etwa 5.000 m² Fläche für Menschen mit Hunden geben. Dabei wird der bisherige Parcours in einen eingezäunten Bereich verlegt. Dies ist einer der Ergebnisse aus den Gesprächen, denn bisher konnten die Hunde hier nicht in Ruhe trainieren, da andere Hunde sie daran gehindert haben. Außerdem haben immer mal wieder Kinder den Parcour benutzt, der für sie nicht ungefährlich ist. In dem dann eingezäunten Bereich lassen sich Hunde zudem von vorher nervigen Situationen viel einfacher ablenken. Der Gastronomie Bereich wird ausgebaut und erhält eine überdachte Terrasse. Die Sportfelder werden ebenfalls eingezäunt und somit bleibt hier Sport ohne Hunde weiterhin möglich.

Eingezäunter Parcours 
In dem Orange gestricheltem Bereich auf Foto 3 soll ein eigener eingezäunter Parcours ermöglicht werden.

Überdachte Gastronomie 
Die jetzt bestehende Gastronomie soll bei der Terrasse überdacht und Windgeschützt umgebaut werden.

Eingezäunter Bereich
Die Sportfelder werden abgetrennt, so dass hier der Sport weiterhin auch ohne Hunde stattfinden kann. Die Grünen Striche auf Foto 3 markieren die zukünftigen Türen. Der Ein- und Ausgang zum Hundestrand wird eine Doppelschleuse. 

Damit dies alles möglich wird müssen bis Ende März die oben erwähnten 300 Kombitickets verkauft werden. Ansonsten lohnt es sich für den Betreiber einfach nicht. Bei aller Überzeugung und Motivation, letztendlich muss sich der Hundestrand Beachclub Nethen wirtschaftlich rentieren. Da reicht es nicht aus, dass wir Hundeleute bei jedem Wetter kommen.  Der Umbau kostet Geld und die laufenden Kosten sind einfach höher, als ohne Hunde.

Resümee
Alles in allem sieht die Umsetzung es vor, dass all die Menschen ohne Hunde sich genauso gut entspannen und vom Alltag erholen können wie wir mit Hunden. Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn Menschen Hunde nicht mögen und ohne sie sein wollen, ich werde allerdings ziemlich wütend, wenn Menschen Hunde schlecht machen. Hunde, die Menschen aus dem Wasser retten, Hunde die Menschen suchen und finden,  Hunde, die Ihren Menschen auch im Alter oder bei Krankheiten und psychischen Problemen zur Seite stehen. Diese Hunde dürfen und sollen sich gemeinsam mit uns erholen dürfen. Dabei ist es völlig belanglos, ob es Rassehunde sind, Mischlinge, kleine und große. Nicht jeder Mensch soll oder möchte gemeinsam mit einem Hund im Wasser baden. Ich dagegen freue mich darauf, beim Baden in dankbare Hundeaugen zu sehen, ob mein eigener oder fremder Hund. Wenn dann ein Hund mal bellt und ein Kind in Spielfreude kreischt dann weiß ich, so muss es sein.

Daher wäre eine Unterstützung in Form eines Partnerprogramms toll, damit das Ziel den Hundestrand Beachclub Nethen ganzjährig zu öffnen erreicht wird.

Partnerprogramm Hundestrand Beach Club Nethen

Preise Hundestrand
01.10.2017- Anfang Mai 2018

1. Hund                                               03,00 €
jeder weitere Hund                               01,00 €
Saisonkarte 1. Hund                             30,00 €
Saisonkarte jeder weitere Hund             15,00 €
Menschen                                           Eintritt frei

01.05.2018 - 30.04.2019

Kombiticket gesamter Zeitraum         100,00 € (gilt für einen Hund und eine Begleitperson)
Kombiticket + jeder weitere Hund     35,00 €  (bei zwei Hunden insgesamt 135,00 €)
Einzelkarte Mensch + ein Hund                      07,00 €
Einzelkarte + jeder weitere Hund       01,00 € (Bei zwei Hunden insgesamt 08.00 €
10ner Karte Mensch + ein Hund         50,00 €
10ner Karte + jeder weitere Hund      20,00 € (bei zwei Hunden insgesamt 70.00 €)

Bei einer Öffnungszeit des Hundestrandes an 300 Tagen (eben auch bei Schlechtwetter im Gegensatz zum übrigen Bereich) bedeutet dies:
 
Tagespreis je nach Karte und Anzahl Hunde
Mensch und ein Hund
Kombiticket                 00,33 €                100,00 € Jahr
Tageskarte                  07,00 €                2.100,00 € Jahr
10ner Karte                 05,00 €                1.500,00 € Jahr

Mensch und zwei Hunde
Kombiticket                 00,45 €                135,00 € Jahr
Tageskarte                  08,00 €                2.400,00 € Jahr
10ner Karte                 07,00 €                2.100,00 € Jahr

Mensch und drei Hunde
Kombiticket                 00,57 €                170,00 € Jahr
Tageskarte                  09,00 €                2.700,00 € Jahr
10ner Karte                 09,00 €                2.700,00 € Jahr

Somit lohnt sich eine 10ner Karte ab Mensch und drei Hunde nicht mehr.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor