Dienstag, 29. September 2009, 22:35 Uhr
Lissy und Lotte

"Wir und Frauchen"

2090
1
 

Endlich Zweisamkeit

Rastede Um den Pudding gehen, nannte mein Frauchen unsere ersten Spaziergänge durch Rastede. Ich bekam ein Halsband und eine Leine um und wurde durch die Nachbarschaft gezogen. Mich erinnerte das damals sehr an meine Geburt, so eng war das. Nachmittags lief mein Frauchen mindestens 200mal um den Pudding, so lange dauerte es , bis sie abends endlich wiederkam. Das erste Wort, was ich in der Zweibeinersprache lernte war "WARTEN". Ich wartete im Auto, auf dem Bürgersteig, bis Frauchen von der Arbeit kam und mindestens 4mal am Tag vor den Bahnschranken, Und ein wenig wartete ich auch auf meine "Zwillingsschwester". Lotte kommt. Mich hatte man, glaub ich, aus Versehen mitgenommen. Wie sich im Gespräch der Zweibeiner im Auto herausstellte, war mein Schwänzchen am falschen Körperteil platziert. Also tat ich einfach wieder blöd und die Sache hatte sich erledigt. Meine größte Sorge war dann, wo bringen die mich hin? Hoffentlich kein "Schickimicki" Ort und vielleicht Ausflüge mit Regenmantel und Schleife im Haar. Ich wurde nicht enttäuscht. In meinem neuen Zuhause wartete Eva (Lissy) auf mich. Ich vergaß Kuhmist und Schweinestall und unser Leben konnte beginnen, Inzwischen weiß ich ja auch, dass es tolle und interessante Nachbarn gibt, hier in Rastede. Bis bald, sagen die "Zwillingsschwestern.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin