Sonntag, 13. Januar 2013, 20:04 Uhr
NABU / NAJU / Schlosspark

Nistkastenreinigungsaktion im Schlosspark Rastede

3031
2
 

Am Wochenende wurden rund 100 Nistkästen gereinigt und für die kommende Brutsaison vorbereitet

Rastede / Rastede Schlosspark Seit 2006 gibt es auf eine damalige Initiative von Heiko Glave in Zusammenarbeit mit einer Rasteder Sägerei die Nistkästen für Höhlenbrüter im Schlosspark Rastede. Unter der Leitung des Werklehrers Gerold Dmitriew hatten Schüler der KGS damals die ersten 30 Nistkästen gebaut. Weitere Nistkästen entstanden im Laufe der weiteren Jahre bis zu einer Anzahl von mittlerweile über 100 Stück.

Es ist notwendig, sie jährlich von Nistmaterial, Ungeziefer und Unrat zu befreien. Defekte und lose Kästen müssen wieder instand und eventuell umgesetzt werden. Der Einsatz lohnt sich: in der Regel werden alle Kästen bewohnt, wenn auch nicht immer mit der Tierart, für die die Nisthilfe bestimmt wurde.

Geeignet sind sie für die meisten Arten der Meisen, wie Kohl-, Blaumeise, Tannenmeise. Aber auch der Kleiber nimmt das Nistangebot an. Der Gartenrotschwanz ist nur selten anzutreffen.
Und wenn nicht passend, wird passend gemacht. Kleiber-Nisthöhlen sind innen sowie das Einflugloch komplett mit einer Art Lehm verschmiert. Das ausgehärtet Material ist nur mit gutem Werkzeug zu lösen. Und manchmal hält das Kastengehäuse dem Druck nicht Stand.

Was dem Kleiber zu groß, ist dem Specht zu klein. An einigen Einfluglöchern hat der Specht sein Handwerk angelegt. Auch die Teile müssen ersetzt werden.

Einige kleine Nagetiere haben die Bruthöhlen für ihren Winterschlafplatz entdeckt. Diese werden sehr verschmutzt und übelriechend vorgefunden.

Die NABU-Aktion wurde am vergangenen Wochenende in 3 Gruppen mit jeweils 3 Personen durchgeführt. Nach dem Öffnen wird das Nistmaterial ausgewertet. Bestimmen lässt sich die Art nach einem Kriterienkatalog: Federn, Moos, Halme, Tierhaare,  Weichheitsgrad, Stabilität usw. Oftmals liegen noch nicht ausgebrütete Eier im Nest. Die 13 bis 17 mm kleinen Eier sind sehr zerbrechlich, werden in kleinen Behälter transportiert, zuhause vermessen und nach Form und Farbe ausgewertet.

Vorankündigung:
Für die kommende Brutsaison bieten die neuen NAJU-Kindergruppenleiter einen Termin an, Nistkästen für den eigenen Garten oder den Schlosspark zu bauen. Bitte auf Pressemitteilungen achten.

oder hier nachlesen...
www.nabu-rastede.de

Leserkommentare (2)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin