Sonntag, 14. Mai 2017, 21:23 Uhr
Tierschutzverein Ammerland / Katzen / Kastration

Hilfe für Katzenhalter im Ammerland

289
0
 
Artikel von

Der Tierschutzverein Ammerland e.V. gibt Zuschüsse zu Kastrationen von Katzen

Rastede / Edewecht / Wiefelstede

Seit Anfang März 2017 läuft die Kastrationsaktion des Tierschutzvereins Ammerland e.V., die auch von den Kommunen und  den Tierarztpraxen des Ammerlandes unterstützt wird. Katzenhalter mit mehr als 1 Katze können Zuschüsse zur Kastration inkl. Chip beantragen. Ziel der Aktion ist es, durch die finanzielle Unterstützung allen Katzenhaltern die Kastration ihrer Katzen/Kater zu ermöglichen. Damit können sie der Kastrationspflicht, die im Ammerland seit 2011 besteht, nachkommen und so die unkontrollierte Vermehrung verhindern.

Da die Kastration von mehreren Katzen einen großen finanziellen Aufwand bedeutet, den nicht alle Katzenbesitzer aufbringen können, wurde die Aktion vom Tierschutzverein Ammerland. e.V. ins Leben gerufen.

Dabei hatte man natürlich auch die landwirtschaftlichen Betriebe und Reiterhöfe im Auge, wo in vielen Fällen leider immer noch sehr viele unkastrierte Katzen leben.

Bedauerlicherweise konnte diese Zielgruppe bisher noch nicht im erhofften Umfang erreicht werden.

Das zeigt leider, dass hier die Notwendigkeit zur Kastration immer noch nicht erkannt wird. Die Folgen haben die Tierschutzorganisationen, aber vor allem die Tiere zu tragen. Viel Katzenleid entsteht durch zu viele schlecht oder gar nicht versorgte Katzen, die zwangsweise herumstreunen und sich immer weiter rasant vermehren.

Jedes Frühjahr beginnt das Drama von Neuem, wenn trächtige Katzen, Mutterkatzen mit Babys oder allein gelassene Kitten aufgegriffen werden, teilweise in sehr schlechtem gesundheitlichem Zustand. Alle Tierheime und Tierschutzvereine stoßen dann an ihre Kapazitätsgrenzen. Und was mit vielen ungewollten Babykatzen im schlimmsten Fall passiert, möchte man nicht weiter ausführen!!

Deshalb bittet der Tierschutzverein Ammerland e.V. alle verantwortungsbewussten Katzenhalter  ihrer Pflicht zur Kastration nachzukommen und bei Bedarf den Zuschuss zu den Kosten zu beantragen.

Auch werden alle Tierfreunde gebeten, entsprechend auf Ihre Nachbarn, Bekannte oder Freunde einzuwirken oder die unkastrierten Katzen beim Tierschutzverein Ammerland e.V. zu melden.

Der Antrag auf Zuschuss zu den Kastrationskosten kann  ab 2 Katzen/Katern gestellt werden. Bei Zahlung eines geringen Eigenanteils pro Tier wird dann eine Kostenübernahmebescheinigung für den Tierarzt erteilt.

Mehr zur Abwicklung erfahren Sie unter www.tierschutzverein-ammerland.de , per E-Mail: buero@tierschutzverein-ammerland.de oder telefonisch unter 04409/1831 oder 01573-6772634.

Bitte nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr und lassen Sie Ihre Katzen kastrieren!Sie vermeiden so auch hohe Bußgelder

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin