Mittwoch, 10. Juni 2020, 15:10 Uhr
Mehrgenerationenhaus

es ist fast geschafft

429
0
 

arbeitsreiche Monate, Wochen, Tage und Stunden liegen hinter uns

Wiefelstede / Rastede / Oldenburg Geschafft!
Noch nicht ganz, aber am Himmel tun sich Lichter auf.

Es war eine harte Zeit für Steffi und Thomas. Tagsüber normal gearbeitet und am Abend wurde in der Feldtange weiter geschuftet. So manches Pfund hat sich aus dem Staub gemacht, doch die Nerven haben beide nicht verloren. Ich denke einmal, dass in etwa drei Wochen vieles fein sein wird und die riesige Baustelle die Gedanken von gestern sind. 

Danke an die vielen fleißigen Hände, die am Wochenende geholfen haben. Max "Kumpels" haben hervorragende Arbeit geleistet. Sie haben wirklich gearbeitet, zu den Pausen mussten sie genötigt werden. Den Handwerkern gilt ebenso unser Dank. Zuverlässig, gewissenhaft und pünktlich wurden und werden die Arbeiten von ihnen verrichtet
DANKE, DANKE, DANKE.

Mein fünfter Monat in Wiefelstede ist angebrochen. Zuerst lief auch alles bestens, doch dann kam Corona. Ich blieb natürlich Zuhause, um mich keiner Gefahr auszusetzen. Mein Highlight war der wöchentliche Einkauf auf dem Rasteder Wochenmarkt mit Steffi. Maske, frische Luft und wenige liebe Menschen getroffen, das war mein Glück der Woche. 

Unsere Entscheidung für das Mehrgenerationenhaus hat sich in den wenigen Monaten der praktischen Umsetzung gelohnt. Es war die richtige und eine gute Entscheidung. 
Füreinander dasein- so soll es sein.

Zwei große Eichen, ein Gingkobaum, ein Kastanienbaum machen mir Freude. Und die Sonnenuntergänge, dafür lohnt es sich allemal hier zu leben. Wunder- wunderschön.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin