Montag, 17. März 2014, 16:46 Uhr
Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung des Wassersportvereins Wildeshausen

868
0
 

Am 13. März begrüßte der Vorsitzende Jochen Kranz zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Wassersportvereins Wildeshausen.

Wildeshausen   Er ehrte Antje Kläner für 25 Jahre Mitgliedschaft. Als aktivste und  bisher einzige Wildeshauser Kanutin erhielt sie im vergangenen Jahr die Globusnadel des Deutschen Kanuverbandes , weil sie mit über 40 000 Kilometern die Strecke des Erdumfangs im Paddelboot zurückgelegt hat. Vor zehn Jahren hatte sie die gleiche Strecke schon im Ruderboot geschafft. Außerhalb des Sports hat Antje Kläner sich sehr für den Verein eingesetzt. Sechs Jahre lang führte sie die Vereinskasse sehr sorgfältig . Seit langem archiviert sie Fotos und Zeitungsartikel für den Verein. Gleichzeitig fischt sie, wenn sie mit dem Paddelboot zwischen Wildeshausen und Bühren unterwegs ist, regelmäßig Flaschen und Plastiktüten   auf. Was andere gedankenlos weggeworfen haben,  sammelt sie auf und entsorgt es  im Bootshaus  in die entsprechenden Behälter.
Im Jahresrückblick  zeigte sich der Vorsitzende zufrieden über das gelungene Sommerfest und die Beteiligung mit einem Info-Stand auf dem Gänsemarkt. Durch großzügige Spenden von LzO und Volksbank war es möglich, drei Einer und einen Zweier für jugendliche Ruderer zu erwerben. Weil Claudia Rohmann und Jochen Kranz ihre Trainerlizenzen erworben haben, stehen dem Verein jetzt drei Ruder-Trainer zur Verfügung. Mit Christiane George hat der Verein jetzt eine sehr engagierte Betreuerin für die jugendlichen Kanuten .  Alle Jugendlichen hatten die Gelegenheit, sich während des Winters zu Fitness-Training und Spielen im Bootshaus zu treffen oder an Fahrten zum Schwimmbad teilzunehmen.
Auch Ruderwart Uwe Spalthoff konnte von vielen Aktivitäten auf heimischen und fremden Gewässern berichten, lobte aber ausdrücklich noch einmal die gute Jugendarbeit.
Kassenwartin Dorothea Wessels legte ihren Kassenbericht vor und wurde anschließend von den Kassenprüfern für ihre übersichtliche und sorgfältige Arbeit sehr gelobt.  Die Kassenlage erlaubt es, wieder Geld für die nötige Instandhaltung des Bootshauses zurückzulegen.
Bei den anstehenden Wahlen wurden Jochen Kranz als erster und Stefan Wagner als zweiter Vorsitzender , Dorothea Wessels als Kassiererin und Uta Staufenberg als Schriftführerin in den geschäftsführenden Vorstand gewählt.  Weiterhin wurden Uwe Spalthoff als Sportwart, Hartmut Lindner als Bootswart und Annegret Schütt als Wanderwartin in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Presswartin wurde Claudia Rohmann gewählt. Als zweite Kassenprüferin wird  Sylvia Nappe  fungieren.   Ingrid Klein, die nicht wieder als Pressewartin kandidierte,  erhielt als Dank für die bisherige Arbeit ein Präsent.
Neben der Organisation des Sportbetriebes wird sich der Vorstand in der nächsten Zeit mit baulichen Problemen befassen. Nach der erfolgreich durchgeführten energetischen Sanierung ist  als nächstes eine Pflasterung des Eingangsbereiches geplant,  damit das Regenwasser besser abließen kann. Ein großes Projekt für die nächsten Jahre wird die Erneuerung des Daches der Bootshalle sein.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor