Mittwoch, 29. Juli 2015, 17:23 Uhr
Judo / Judoabteilung / SC Wildeshausen

Judoka des SC Wildeshausen mit neuen Gürtelfarben

827
0
 

Schweißtreibende Kyu Prüfungen beim Schwarz-Weiß Oldenburg

Wildeshausen Ausgerechnet Samstag,den bisher wärmsten Tag des Jahres hatten sich 6 Judoka des SC Wildeshausen für ihre Gürtelprüfung zum 1. und 2. Kyu „ausgesucht“.

Nach zwei Stunden Feinschliff in der eigenen Halle ging es Richtung Oldenburg, wo im Dojo des Schwarz-Weiß Oldenburg die Kyu Prüfungen für den Arbeitskreis Oldenburg anberaumt waren.

Nach der Begrüßung durch Kurt Teller ( 6. Dan ) und ein paar Aufwärmrunden waren alle 16 gemeldeten Prüflinge und ihre Partner schnell auf Betriebstemperatur.

Vor dem Prüferteam, bestehend aus Kurt Teller, Sei Kam Chow, Sebastian Frey und Hanna Lauw, stand dann die Kata, eine genau festgelegte Abfolge von Wurf- Grundformen, bei der trotz der schweißtreibenden Temperaturen höchste Konzentration gefordert war, als erster von vier Prüfungsteilen auf dem Programm ,

Im zweiten Teil, dem Stand-Programm ging es nicht nur darum, die für den angestrebten Gürtel, erlernten Techniken zu zeigen und zu erklären, sondern es wurden auch stichprobenartig die Vorkenntnisse aus allen vorherigen Kyu Graden gefordert. Gleiches galt dann auch für den dritten Teil des Prüfungsprogramms, die Bodentechniken.

Zur allgemeinen Erleichterung erließ das Prüferteam den Judoka, wegen der hohen Temperaturen in der Halle den vierten Teil, die Randoris ( Übungskämpfe ), da ihnen die Fähigkeiten der Prüflinge von den Lehrgängen und Trainingseinheiten hinreichend bekannt waren.

Am Ende konnten sich dann Victoria Dartsch, Lisa Stolle, Nils-Mathis Köppen und Fabian Stolle über eine bestandene Prüfung zum 1. Kyu freuen und sind ab sofort berechtigt und verpflichtet, den braunen Gürtel zu tragen.

Artur Rott bestand erfolgreich seine Prüfung zum 2. Kyu ( Blaugurt ). Lauryn Weiland zeigte eine nicht ganz perfekte Kata und muss diese nachreichen, um demnächst auch den 2. Kyu ihr Eigen nennen zu dürfen.

Nach 4 Stunden Prüfung und einer abschließenden Ansprache, bei der Kurt Teller weder mit Kritik, noch mit Lob geizte, händigte das Prüferteam allen bestandenen Prüflingen ihre jeweiligen Urkunden aus.

Martin Köppen, Abteilungsleiter der SC Judoabteilung zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Judoka und spendierte zur Feier des Tages einen Imbiss, um die Kraftreserven wieder aufzufüllen.


Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor