Samstag, 30. August 2014, 19:20 Uhr
Vereinsmeister 2014

Neue Vereinsmeister

588
0
 

Die Triple-Meister beim WILDE BOULE Pétanque Club wurden abgelöst

Wildeshausen Nach dreimaligem Pokalsieg in Folge gaben die Triplemeister Bernd Riesebieter und Hans-Joachim Berkensträter die Trophäe wieder ab. „Wir wollen ihn nicht behalten, es ist ein „WANDER-Pokal“, so die Dreifachsieger.

Die neuen Vereinsmeister beim Pétanque Club Wildeshausen heißen Inge und Hans-Günter Hanau.

Was ist hier los?“, fragten die Zuschauer, die am Krandelbouleplatz vorbeispazierten. Die WILDEn BOULEr hatten zu den Vereinsmeisterschaften eingeladen und nahezu die Hälfte aller Mitglieder hatte sich dazu eingefunden. „Französische Atmosphäre ist das hier“, so einer der Passanten über das Ambiente, das im Krandel die Spieler umgab. Und so wurden nicht nur die Kugeln geworfen, man genoss auch in gemütlicher Runde das französische Büfett.

Gespielt wurde im Modus Doublette formée, also in festen Zweier-Paarungen. Nach der ersten Spielrunde wurden jeweils die Sieger gegen die Sieger ausgelost. In einer spannenden Finalrunde standen sich die alten und künftigen Meister gegenüber und kämpften um den Pokalsieg, den sich schließlich das Ehepaar Hanau holte.

Wie im Vorjahr gab es auch diesmal keinen dritten Platz zu vergeben. Sieg- und punktgleich teilten sich die Mannschaften Annegret und Andreas Vormschlag sowie Gabriele und Peter Teichmann den zweiten Platz. Nicht ganz leer ausgehen lassen wollte die Vereinsvorsitzende Gabriele Teichmann die Viertplatzierten Andreas und Nils Bohlen. Für sie und auch für die Letzten des Turniers überreichte sie bei der Siegerehrung einen Trostpreis.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin