Dienstag, 20. Juni 2017, 23:11 Uhr
Baptisten / Gemeinde / Fest

Sehnsucht nach echter Heimat

352
0
 
Artikel von

Unter dem Motto "Sehnsucht nach echter Heimat" feierte die EFG Augustfehn ihr Sommerfest im Apermarsch.

Augustfehn / Apen / Vreschen-Bokel Augustfehn - Bereits zum zweiten Mal veranstaltete die EFG Augustfehn ihr Sommerfest am 18. Juni auf dem Grundstück der Familie Elling im Apermarsch. Das Sommerfest wurde von ca. 140 Mitgliedern und Freunden besucht; darunter waren 40 Kinder.
Eröffnet wurde der Tag mit einem Gottesdienst im alten Stall auf dem Gelände. Diese wurde dafür extra mit einer Bühne und Bänken zum Gottesdienstraum umgerüstet. Für die Kinder wurde eingeleitet mit einer Traktor-Fahrt ein eigenes Kindergottesdienst-Programm angeboten.
Der Gottesdienst stand unter dem Thema „Sehnsucht nach echter Heimat“, auf der Grundlage von Philipper 3,17-21. Pastor Karl Karzelek stellte in der Predigt die Frage danach, was Heimat eigentlich ist und wo wir unsere Heimat verorten. Außerdem ging er anhand persönlicher Beispiele auf den Unterschied zwischen Wohnort und Heimat ein. Vom Bibeltext her wird deutlich, dass unser Leben hier eine „Zwischenstation“ einer längeren Reise ist. Das Ziel unserer Reise ist aber die Heimat, die wir im Himmel vorfinden.

Nach dem Gottesdienst begann bei strahlender Sonne ein bunter Nachmittag. Gebrutzelt wurden an diesem heißem Tag nicht nur die Würstchen auf dem Grill, die neben der Salatbar und einer großen Auswahl an Kuchen für das leibliche Wohl sorgten.
Das große Gelände der Familie Elling - das im Sommer für zwei Zeltlager und übers Jahr verteilt auch für andere Veranstaltungen gebucht wird - bot mit seinen ingesamt 3600 qm² die nötigen Voraussetzungen für eine schöne gemeinsame Zeit. Für die Kinder gab es viele Möglichkeiten sich auszutoben. Dafür sorgten drei Trampoline und eine Hüpfburg und eine Seilbahn. Daneben konnte man beim Kistenstapeln und Bogenschießen seine Geschicklichkeit beweisen. Außerdem konnten die Kinder sich auch an den vielen Tieren auf dem Gelände erfreuen.

Alles in Allem war dieses zweite Sommerfest ein sehr gelungenes Ereignis und macht Vorfreude auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor