Dienstag, 01. September 2020, 12:35 Uhr
Rassegeflügelschauen

Keine Rassegeflügelschauen im Ammerland

562
0
 
Artikel von

Die aktuelle Situation durch Corona

Apen / Bad Zwischenahn / Westerstede Aus gegebenem Anlass  trafen sich die Vorsitzenden der Ammerländer Rassegeflügelzuchtvereine bzw. deren Vertreter zu einer Lagebesprechung:

Vom Verein  Apen-Augustfehn – Ludger Bünnemeyer,
aus Bad Zwischenahn – Heinz de Vries,
aus Edewecht – Uwe Boelsen,
aus Westerstede – Dieter Rosendahl  sowie
aus Rastede – Thomas Vogel.

Das Thema – die aktuelle Situation durch Corona

Nach "sehr reiflichen Überlegungen" ist man "schweren Herzens" zu dem Entschluss gekommen, die geplanten Schauen der Rassegeflügelzuchtvereine im gesamten Ammerland nicht stattfinden zu lassen. Dies wurde aus Gründen der Vorsorge für alle Beteiligten als notwendig erachtet. Es ist z.Zt. keinem Verein zuzumuten eine geordnete und nach Corona-Richtlinie gesicherte Schau zu planen und zu veranstalten, weil einfach die entsprechenden Örtlichkeiten nicht vorhanden sind und somit ein zu großes Risiko der Ansteckung für die Aussteller und für die Besucher bestehen würde.

Selbstverständlich finden die vereinsinternen Versammlungen der einzelnen Vereine zu den entsprechenden Terminen wie gewohnt statt (wenn nicht anderweitig  bekanntgegeben). Diese sind auf der Homepage oder bei dem Vereinsvorsitzenden direkt zu erfragen.

Auch sind weiterhin neue Mitglieder herzlich willkommen und werden bezüglich Zucht, Haltung, Futter etc. fachkundig betreut.

Außerdem sind vereinsinterne Tierbesprechungen durch erfahrene Züchter vorgesehen, damit auch die Züchter, die noch nicht so viel Erfahrung haben, ihre Tiere bewerten lassen können und dann zur Zucht auswählen können.

In wie weit die Geflügelschauen im nächsten Jahr geplant werden können, ist derzeit noch nicht absehbar.

Wir hoffen, dass sich diese besondere Lage bis zum nächsten Jahr beruhigt hat und das Vereinsleben wieder wie gewohnt stattfinden kann.

Wir wünschen allen eine erfolgreiche Weiterzucht und „Bleiben Sie gesund“.

Die Vorstände der „Ammerländer Rassegeflügelzuchtvereine“ .

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin