Montag, 30. Januar 2023, 11:59 Uhr
Rassegeflügelzuchtverein

Neue Führung – Rassegeflügelzuchtverein Apen-Augustfehn

1208
0
 
Artikel von

25 Jahre Vorstand - geführt und bereichert

Apen / Westerstede / Bad Zwischenahn Am Sonntag, d. 15.01.2023 fand die JHV des RGZV Apen-Augustfehn im „Doerps Kroog“ in Ocholt statt mit einem Wechsel in der Vereinsführung.

Ludger Bünnemeyer hat nach über 25 Jahren Vorstandsarbeit seinen Posten als erster Vorsitzender zur Verfügung gestellt. „Wir sind sehr traurig über diese Entscheidung, gleichwohl aber auch sehr stolz und dankbar für die lange Zeit, die er den Rassegeflügel-zuchtverein Apen-Augustfehn geführt, bereichert und gelebt hat. Offen für alles Neue und für viele neue Mitglieder hat Ludger den Verein zu dem gemacht, was er heute ist“: Schriftführerin Larissa Gogolka spricht Ludger Bünnemeyer ein großes Dankeschön aus. „Ludger Bünnemeyer, der zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt wurde, habe in all den Jahren dank seiner kompetenten und zuchterfahrenden Vereinsführung den Rassegeflügelzuchtverein zusammengehalten, gefördert und weiterentwickelt“ fügt Pressewartin Christel Pleyn hinzu.

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung, wurde in einer Schweigeminute dem langjährigen Mitglied Hermann Otte gedacht, der kurz vor Jahresende 2022 verstorben ist. „Er war seit 1981 Mitglied und hat sich stets tatkräftig und fürsorglich für den Verein eingesetzt. Wir werden ihn vermissen“, betont Pressewartin Christel Pleyn.

Im Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2022 zu nennen seien hier die gut besuchten Veranstaltungen - die Kleintierbörse, die Kreisverbands-Tagung im Juni, gefolgt von der Landesverbandstagung, die in Bucksande stattfand. Im Oktober richtete der Verein die Jubiläums-Schau mit der Ammerland-Schau aus, wo der Aper Rassegeflügelzuchtverein sehr erfolgreich vertreten war.

Vorstandswahlen
Mario Lange, ein erfahrener Geflügelzüchter, der seit 2016 im Verein mitarbeitet, wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Er hat sich bereit erklärt, zunächst für zwei Jahre den Verein zu führen.
Nina Janssen löst Alfred Töbermann in der Jugendabteilung ab und ist ab sofort Jugendobfrau im Verein. Vertreten wird sie durch Stefan Garms.
Auch die Ausstellungsleitung hat sich verjüngt: Marvin Heyn wird trotz beruflicher Auslastung als 1. Ausstellungsleiter fungieren. Heinz de Vries wird ihm als 2. Ausstellungsleiter helfend zur Seite stehen. „Wir sind froh, dass sich viele jüngere Geflügelbegeisterte im Vorstand zusammengefunden haben“, so der neue Vorstand.

Der Vorstand setzt sich jetzt wie folgt zusammen:
1.      Vorsitzender:             Mario Lange, Westerstede
2.      Vorsitzender:             Uwe Kolbe, Apen-Godensholterfeld
Kassenwart:                       Gerold Renken, Apen
Schriftführerin:                    Larissa Gogolka, Ocholt
Jugendobfrau/-mann         Nina Janßen, Apen / Vertr. Stefan Garms, Apen
Ausstellungsleiter:             1.) Marvin Heyn, Westerstede
                                            2.) Heinz de Vries, Bad Zw’ahn
Pressewartin:                        Christel Pleyn, Bad Zw‘ahn

Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt derzeit 100 Senioren sowie 9 Jugendliche.

Der Vorstand appelliert mit Blick auf die Zukunft an die Strukturen des Vereins: „Es gibt scheinbar Aufklärungsbedarf, was Vereinsarbeit und Tätigkeiten im Vorstand angeht. Wollen wir die Geflügelzucht weiterleben lassen und voranbringen, braucht es eben auch einen Ort, in dem wir Züchter organisiert sind. Das ist der Verein. Ein Verein braucht eine Struktur, die durch den Vorstand gegeben wird. Wir alle gehen arbeiten und züchten als Hobby ‚nebenbei‘. Ludger ist mit einer Sechs-Tage Woche in sein Amt als 1. Vorsitzender gestartet. Sicherlich zu einem großen Punkt aus Leidenschaft für sein Hobby. Lasst uns also diese Leidenschaft leben. Die Leidenschaft, alte und bedrohte Rassen zu züchten, seltenes Geflügel zu erhalten, den Kindern von diesen wunderbaren und intelligenten Tieren zu berichten. Wir sind nicht auf die Tiere angewiesen, aber sie auf uns. Ohne uns Züchter würde es die ganzen verschiedenen Rassen nicht mehr geben.

Es erfolgte nun noch ein Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen. Zunächst die Kohltour Ende Februar, die Kleintierbörse am 11. Juni 2023 sowie der Sommerausflug als Fahrradtour im Juni/Juli.

Die Ortsschau findet am 14./15. Oktober 2023 statt.

Zum Schluss wünschen wir nun allen ein erfolgreiches Züchterjahr mit guten Schlupfergebnissen, guter Aufzucht und hervorragenden Bewertungen.“

Christel Pleyn
Pressewartin

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin