Freitag, 18. Februar 2022, 11:41 Uhr
Stammzellspender gesucht / kostenloser Testkit / Benefizlauf

LENNY BRAUCHT EINE STAMMZELLSPENDE

1265
0
 

Der 4-jährige Lenny aus Apen braucht dringend eine Stammzellspende. Kostenloses Testkit jetzt an vielen Stellen oder online unter www.dkms.de/für lenny, SPD Apen / Augustfehn waren auch im Einsatz. Zahlreiche Geldspenden schon da. Großeinsatz Feuerwehr, DRK Apen und Polizei Westerstede auf dem Aper Rathausmarkt.

Apen / Ammerland / Oldenburg

Lenny Schrantz aus Apen-Vreschen-Bokel ist mit seinen erst vier Jahren ein echter

Kämpfer.

Auch seine Eltern Lidia Egert und Raphael Schrantz leisten vollen Einsatz.

Mama oder Papa müssen immer bei Lenny sein.

Papa Raphael hat Überstunden in seiner Firma abgebaut.

Das Konto ist jetzt auf Null.

Wie geht es weiter? Seinen Arbeitsplatz möchte der Papa nicht verlieren.

Mama Lidia war zunächst bei Lenny.

Jetzt arbeitet sie wieder halbtags.

Im April / Mai steht ein längerer Krankenhausaufenthalt in der Medizinischen

Hochschule Hannover bevor.

Was zahlt die Krankenkasse?

Zahlt die Krankenkasse auch die Kosten für ein Elternzimmer?

Fragen über Fragen.


Bereits Ende 2019 wird bei dem quirligen Lenny Leukämie festgestellt.

Nach zwei Jahren Hochdosischemotherapie erhält die Familie die erlösende

Nachricht, der Krebs ist besiegt.


Doch nur zehn Tage nach Beendigung der Therapie geht es Lenny wieder

schlechter.

Der Blutkrebs ist zurück und Lenny aus der Gemeinde Apen braucht dringend eine

Stammzellenspende. 

Egal, wie schlecht es ihm ging und geht, eines hat Lenny nie verloren:

S E I N  L A C H E N !

Sein größter Wunsch ist: " Mama und Papa sollen heiraten".

Lenny möchte Mama und Papa zum Traualtar begleiten.

Bitte lasst Euch typisieren und teilt diesen Aufruf!

Lasst uns zusammen helfen, damit Lenny gesund wird und auf der Hochzeit

seiner Eltern tanzen kann, mit seinem strahlenden Lächeln! 

Apens Bürgermeister Matthias Huber hofft: „Da goh us un Lenny bold weer

good!!!“

 
Die Gemeinde Apen und viele Ehrenamtliche engagieren sich für Lenny.


Sie unterstützen Mama und Papa.

 
Die brauchen auch seelische und finanzielle Unterstützung !!!!!!!!

 
Die Aper UWG, Ratsglied Bodo ter Haseborg, Mobil:  0 1 7 2 / 3 5 0 2 7 9 8, 

und Dirk Delger, Mobil:  0 1 6 2 / 9 4 7 1 5 7 1 hatten für Samstag, 26.

Februar,
einen lockeren Benefizlauf um das Zwischenahner Meer organisiert.


Die SPD Apen/Augustfehn war am Samstag, 19. Februar, mit einem Stand vor dem

Markant-Markt Stiekel in Apen und vor dem Edeka-Markt Augustfehn.


Mitglieder verteilten Flyer, kostenlose Testkit und sammelten Geldspenden.


In Apen waren Hans-Jürgen Janssen, stellvertretender Bürgermeister und 2. Vorsitzender

der Aper SPD, Ratsfrau Ewa Junker-Jasiurska, Arno Priet und Tina Burrichter,

Schriftführerin der Aper SPD, im Einsatz.


In Augustfehn setzte sich Björn Meyer, stellvertretender Vorsitzender der SPD Ammerland,

Vorsitzender der SPD-Fraktion im Aper Gemeinderat, stellvertretender Landrat im Ammerland

und SPD-Landtagskandidat für die Landtagswahl am 9. Oktober diesen Jahres, für Lenny und

seine Eltern ein.


Unterstützt  wurde er von Torsten Huber, Vorsitzender der Augustfehner SPD und

stellvertretender Vorsitzender der Aper SPD-Ratsfraktion und SPD-Ratsfrau Anna

Niedermeier
, ebenfalls stellvertretende Vorsitzende der Aper SPD-Ratsfraktion.


Tränen in den Augen hatte ich am Montag, 21.Februar. beim Pflegetam Taraxacum

- Löwenzahn, Hauptstraße 181 in Apen.


Der familiengeführte ambulante Pflegedienst hat seinen Sitz seit 2016 in der Gemeinde Apen.

https://www.pflegeteam-taraxacum.de/ , betreibt das Unternehmen

als reinen Intensivpflegedienst.


Schon 2016 bemerkten Gaby und Andreas Bähre gemeinsam mit Mitinhaberin Janina

Janßen
den großen ungedeckten Bedarf an qualifizierter Pflege und Alltagsbegleitung in der

Gemeinde und entschieden sich, auch ambulante Pflege sowie Betreuungs- und

Hauswirtschaftsleistungen anzubieten.


Herzenssache war und ist, die Menschen bei einem weitgehend selbstbestimmten Leben

zu unterstützen.

Die Pflegekräfte betrachten sich als Gast bei der zu betreuenden Person.


Angeboten werden
:

Ambulante Pflege

Hauswirtschaft

Entlastung & Betreuung


Das Denken von Plegeteam Taraxa GmbH:


"Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe,


die wir hinterlassen, wenn wir gehen". ( Albert Schweitzer).


Vorbild:


Die Geschäftsführung von Pflegeteam Taraxacum GmbH wollte nicht, das Lenny sein Leben

verliert.


Von den Mitarbeitern haben sich alle nicht Typsierten einem Testkit

unterzogen
.


Bezahlt hat der Arbeitsgeber
.


Bei 50 Mitarbeitern ergab sich eine Spende in Höhe von 1 750€.


Diese Spende und weitere Spenden werdem am kommenden Montag, 28.02.2022, 14:00

Uhr, an LEUKIN e.V.
im Beisein von Anna Fennen (LEUKIN), der Mutter von Lenny und

Apens Bürgermeister Matthias Huber
überreicht werden.


Mit dabei sind auch dann die LzO Apen und die Volksbank Apen, die jeweils 500€

gespendet haben, die Vorsitzenden Gewerbekreis Apen e.V., Hans-Joachim Tietjen, und

Markus Schnitger, Augustfehner Werbegemeinschaft e.V. .


Beide Vereine haben jeweils 1 000€ für die Banneraktion der Gemeinde Apen

gespendet.



Das Pflegeteam Taraxacum GmbH, Hauptstraße 181, 26689 Apen, hat den gemeinsamen  

Aufruf von Gemeinde und Leukin „ALLE FÜR LENNY“ zum Anlass genommen, einmal im Team

selbst zu schauen.


Wer ist typisiert und wer nicht?


„ Eine Umfrage im Team hat sofort eine Riesenwelle der Bereitschaft ergeben, sich typisieren

zu lassen!“, berichtet Gaby Bähre, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Andreas die

Geschäfte führt.


Beide waren total überrascht.


Daraufhin haben beide entschieden, da sie selbst bereits seit vielen Jahren registriert sind, die

Leukin-Aktion finanziell zu unterstützen.


Die Firma übernahm die Kosten für 50 Typisierungen (eine Typisierung kostet 35€

= 1 750€)
.


Gesagt, getan, Vanessa Rozyczka, Bereichtsleitung Hauswirtschaft, setzte sich die Mütze auf

und veranlasste in aller Windeseile alles Notwendige.


Seit 21. Februar können sich Interessierte im Pflegestützpunkt nicht nur auf COVID

19 testen
lassen, sondern sich auch für die DKMS nach Terminabsprache typisieren

lassen
.


Bitte vorher anrufen, Telefon 0 4 4 8 9 / 4 0 4 8 0 1 6
, damit auch alle Corona-

Abstandsregeln einhalten werden können bei der Testung und Typisierung.


Der Aper Rainer Cordes war am Mittwoch, 23.02., erneut auf dem Wochenmarkt

Apen
mit einem Infostand.

Dort gab es Flyer und kostenlose Testkit von Leukin.

Auch Geld konnte gespendet werden.


Seine Aktion setzte er am Freitag, 25.02.2022, im Möbelhaus Interliving Eilers

GmbH, Aperberger Straße 1,Apen, f
ort.


Auch dort gab es wieder Flyer, kostenlose Testkit von Leukin.


Auch dort wurden Geldspenden dankend entgegen genommen.

Tatkräftige Unterstützung leistete Mitgeschäaftsführer Claus Eilers.


Die Spendendose wurde dank seiner Unterstützung reichlich gefüllt.


Auch das Team vom Frieseurgeschäft H20 COIFfEUR, ansässig im Gebäude 

Interliving Möbel Eilers, Aperberger Straße 3, 26689 Apen, unterstützt, wie viele Firmen aus

Apen und Umbegung die Geldspendenaktion für LEUKIN e.V. und Lenny.


Spendendosen von Leukin e.V. stehen an vielen Stellen.

Man muss nur hinschauen.


"Interliving Möbel Eilers
hat Leukin e.V. schon vor einigen Jahren bei einer Aktion

unterstützt.


Jetzt geht es um ein Kind aus Apen-Vreschen Bokel.

Da ist Möbel Eilers natürlich wieder im Boot!", betont Claus Eilers,

Mitgeschäftsführer des weit über das Ammerland hinaus bekannten Möbelhauses.


Cordes wird seine Aktionen in den nächsten Wochen fortsetzen.


Zu einem Großseinsatz von Polizei, den Gemeindewehren, der DRK-Bereitschaft

Apen und der Band DRUMBA - Drum & Marching Band Augustfehn e.V.
kam es dann

auf Veranlassung von Bürgermeister Matthias Huber am Freitag, 25.02.2022, um 18

Uhr auf dem Rathausmarkt in Apen (gesonderter Bericht wird hier veröffentlicht).



Die Gemeinde Apen hat Flyer aufgelegt und ausgelegt.


Das Schicksal des kleinen Lenny aus Apen-Vreschen-Bokel macht viele Menschen

betroffen.
Eine enorme Welle der Hilfsbereitschaft ist in der Gemeinde Apen zu

spüren.



Regelmäßig finden Treffen zwischen den Eltern von Lenny und Bürgermeister Matthias

Huber
statt, um zu berichten wie es Lenny geht und sich auszutauschen, wie man am besten

helfen kann.


40 Bauzaunbanner sollen in der Gemeinde Apen und in den Nachbargemeinden aufgestellt

werden. Wie schon erwähnt, wurden die Kosten teilweise vom Gewerbekreis Apen e.V. und

der Augustfehner Werbegemeinschaft e.V. durch Spenden von je 1 000€

übernommen.


Eine Region hält zusammen, die Stadt Westerstede und die umliegenden

Gemeinden sicherten sofort Unterstützung zu.



Bisher wurden mit Aufrufen in den Zeitungen, mit Verteilung von Flugblättern,            

Veröffentlichungen von Artikeln auf der Homepage der Gemeinde Apen und Beiträgen in den

sozialen Netzwerken, dem Versand von Briefen und E-Mails an Vereine und Unternehmen und

durch Spendensammlungen von den Bezirksvorstehern der Gemeinde Apen versucht, auf das

Schicksal von Lenny und das seiner Eltern aufmerksam zu machen.


Die Welle der Hilfsbereitschaft reißt auch außerhalb der Gemeinde Apen nicht ab.


In der Stadt Westerstede, in der Gemeinde Apen und den umliegenden Gemeinden haben

Mitarbeiter der Bauhöfe Bauzaunbanner aufgestellt.


Damit wird für eine Typisierung und Geldspenden für Lenny aus Apen-Vreschen-Bokel


geworbren.


Beteiligt haben sich:


Gemeinde Uplengen

Gemeinde Barßel

Stadt Westerstede

Gemeinde Wiefelstede

Gemeinde Edewecht

Gemeinde Bad Zwischenahn

Samtgemeinde Jümme


"Wir reden nicht nur, sondern wir handeln und zeigen Einsatz für das Leben von

Lenny und
das Leben von vielen weiteren Erkrankten, die einen passenden

Stammzellespender
benötigen“, so Bürgermeister Matthias Huber.


Das eine Typisierung auch wirklich von Erfolg gekrönt sein kann, zeigt ein NWZ-Bericht in

der Stadtausgabe Oldenburg von dieser Woche. Ein damals junger Mann aus Oldenburg lässt

sich typisieren. Jetzt wurde er Stammzellspender für eine Frau aus Skandinavien.


"Gemeinsam mit Lenny und seinen Eltern hoffen Leukin e.V., Gemeinde und viele

Bürgerinnen und Bürger, dass die Typisierungsaktion für Lenny auch von Erfolg

gekrönt sein wird!", hoffen Anna Fennen, Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins

LEUKIN e.V. aus Rhauerfehn, und Apens Bürgermeister Matthias Huber.



Leukin hat Servicepoints zur Typisierung eingerichtet.


Dort können kostenlose Testkit abgeholt und abgegeben werden.

 
Apen:

Fehn-Apotheke, Mühlenstraße 1b, Augustfehn

Marien-Apotheke Ibbeken, Poststraße 11, Augustfehn

AVIA-Tankstelle, Hauptstraße 115, Apen

redfit fitness & sports, Marktstraße 4, Augustfehn

Hausarztpraxis Blank, Hauptstraße 534, Augustfehn

Wollff’s Fahrradwelt, Mühlenstraße 27-29, Augustfehn

Rathaus, Hauptstraße 200, Apen


Bad Zwischenahn:

Aktivio Fitnessdiscounter, Annemonenweg 7

 
Rastede:

Zahnarztpraxis Dr. Alsen, Oldenburger Straße 209


Westerstede:

Ammerland Apotheke, Lange Straße 25

Gemeinschaftspraxis van Döllen / Schellenberg, Am Rechter 4

Aktivio Fitnessdiscounter, Kirchstraße 3

 
Edewecht:

Kamin-und Ofenstudio AKOS, Hauptstraße 107


Weitere Servicepoints unter:


https://www.leukin.net/


Im Internet gibt es kostenlose Test Kit https://www.dkms.de/registrieren


Weitere Infos unter https://www.apen.de, https://www.leukin.net/                 

und www.dkms.de/fuerlenny

 
Geldspenden:

Auch Geldspenden helfen Leben retten!

Jede Registrierung kostet LEUKIN 35 Euro.

Spendenkonto Sparkasse Leer Wittmund

IBAN: DE25 2855 0000 0130 0633 32

Verwendungszweck: LEF 216 oder Lenny


Direkte Geldspende für Lenny:


Lenny Schrantz

IBAN: DE60 2805 0100 3791 6486 56

 

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor