Mittwoch, 08. März 2017, 21:17 Uhr
Handball

Handball - Augustfehner Mannschaften geben Gas

687
0
 
Artikel von

Handball

Ob die D-Jugenden, die Minis , die weibliche Jugend B oder die Seniorenmannschaften: Unabhängig vom Ergebnis sorgen sie für gute Stimmung in den Hallen und zeigen Kampfgeist.

Augustfehn Für die B-Juniorinnen ist das Ende der Spielsaison 2016/17 schon erreicht

Am vergangenen Mittwochabend endete die Punktspielsaison der
weiblichen B- Jugend in der Regionsliga der Handballregion Oldenburg.
Die Bilanz: 5 Siege, 0 Unentschieden, 7 Niederlagen, 10:14 Punkte /155:176 Tore....
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die
letzten beiden (Heim-)Spiele noch für sich entschieden und somit das Minimalziel (4. Tabellenplatz) erreicht werden. Dabei mussten sich die Mädels in vielen Partien immer wieder gegen ältere Spielerinnen behaupten und durchsetzen.
Aber der Spaß am besten Sport der Welt und der enorme Teamgeist haben die Mädels insbesondere nach Niederlagen immer mehr zusammengeschweißt. Die meisten von Ihnen spielen seit den Minis zusammen.
Auch außerhalb von Training, Spiel und Schule treffen sich die Spielerinnen oft für Unternehmungen in Ihrer Freizeit.

Nun heisst es erstmal ein wenig Abstand gewinnen, eine tolle Abschlußfahrt organisieren und gespannt auf die nächste Spielsaison zu schauen...


Herren – DSC Oldenburg 25:33 (8:18)

Wieder keine Punkte und irgendwie sich selbst geschlagen…

...Nach der deutlichen Niederlage unter der Woche gegen die HSG aus Hude wollte man am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den DSC Oldenburg, der ebenfalls in der unteren Tabellenregion angesiedelt ist, alles daran setzen, wieder ein anderes Bild zu zeigen, um mit einem möglichen Sieg in der Tabelle sogar am Gegner vorbeizuziehen.

Bereits zu Beginn der Partie wurde klar, dass dieses Vorhaben ein hartes Stück Arbeit bedeuten würde. Nach 7 Minuten stand erst eine 2:1-Führung zu Buche. In der Folge blieb es zunächst ausgeglichen, nach der Hälfte des ersten Durchgangs zeigte die Ergebnistafel ein 6:6.
Der dann folgende Totaleinbruch war ein Rätsel, man agierte mut- und kraftlos und ermöglichte den Oldenburgern erst einen 7:0- und dann einen 4:0-Lauf, sodass beim Stand von 8:18 zur Pause bereits alles entschieden war.

Ein Aufbäumen in Hälfte zwei sorgte immerhin dafür, dass man den zweiten Durchgang mit 17:15 gewinnen konnte, am Ausgang der Partie gab es jedoch zu keinem Zeitpunkt mehr einen Zweifel. DSC konnte mit dem 25:33-Erfolg den Vorsprung in der Regionsoberliga auf Augustfehn um 4 Punkte ausbauen.

Nun muss man sich sammeln, um am kommenden Sonntag gegen Bad Zwischenahn vor heimischer Kulisse endlich wieder ein anderes Gesicht zu zeigen!

Damen - TSG Hatten Sandkrug 11:27 (9:9)

Der Verletztenfluch bei den Augustfehner Damen will nicht abreissen. Nachdem man in der ersten Halbzeit ein tolles Spiel zeigte und mit 9:9 die Seiten wechseln wollte, knickte Maike Bieder unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff um und konnte nicht mehr weiter spielen. Diesen Ausfall konnte Augustfehn nicht mehr kompensieren. In der zweiten Hälfte lief nichts zusammen und nur zwei Tore gelangen. Mit dieser Verletzung hat man in dieser Saison nun den neunten Ausfall während der Saison zu verkraften. Trotzdem man nun leider auch rechnerisch abgestiegen ist, werden die verbliebenen Mädels weiter um die ersten zwei Punkte kämpfen um dann in der nächsten Saison einen Neustart zu machen. Nächste Möglichkeit ist am kommenden Sonntag das Heimspiel gegen Tura Marienhafe.

weibliche D-Jgd. - Wiefelstede  27:13 (14:4)

Nach der Niederlage gegen den VfL Oldenburg galt es nun gegen den Tabellennachbarn den dritten Platz zu sichern. Anknüpfend an die Leistung gegen den VfL ging man sehr konzentriert zu Werke. Von Beginn an ließ die gute Deckung nicht viel zu und im Angriff wurde sich viel bewegt. So kam man immer wieder zu schönen Toren.

Auch in der zweiten Hälfte spielte man konzentriert weiter und gewann am Ende deutlich und verdient mit 27:13


Mehr zum Handball in Augustfehn unter www.facebook.com/HandballAugustfehn

Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor