Samstag, 30. Oktober 2010, 23:15 Uhr
BaGiRa Rastede

BaGiRa - Rückblick

2876
2
 

Der Beginn der Verlässlichkeit der Grundschule

Rastede / Rastede - Kleibrok Bis 1998 war der Stundenplan der Grundschüler noch unregelmäßig und von vielen Stundenausfällen geprägt. So bildete sich schon im Kindergarten eine Elterninitiative, die sich für ein Betreuungsangebot während der schulfreien Zeit einsetzte. Der Bedarf wurde mittels Umfragebögen ermittelt und die Presse unterstützte uns mit vielen Zeitungsartikeln dabei. Wir waren sogar zu einem Radiointerview eingeladen. Der Schulleiter, die Elternvertreter der anderen Rasteder Grundschulen und die damalige Frauenbeauftragte standen tatkräftig auf unserer Seite. Schließlich konnten wir uns mit guten Argumenten über alle Kritiker hinweg setzen. An der Kleibroker GS haben wir im März 1998 den Trägerverein "BaGiRa - Betreuung An der Grundschule Kleibrok In Rastede e.V." ins Leben gerufen. Räumlichkeiten waren ortsnah auf dem Schulgelände schnell gefunden. Für die Betreuung konnten uns zwei äußerst engagierte Erzieherinnen vom Arbeitsamt vermittelt werden. Erstmalig gab es ein Betreuungsangebot in der schulfreien Zeit von 7:30 bis 14:00 Uhr. Das galt auch für die Ferien. In der Gruppe wurde zudem noch einiges neben dem Unterricht geboten, was die Kinder gerne angenommen haben. Mit Ablauf der Förderung der ABM-Kräfte nach zwei Jahren führt Niedersachsen die "Verlässliche Grundschule" generell ein. Der Verein hatte somit seine Aufgaben erfüllt. Einige Zeit später übernahmen den Verein Rasteder Tagesmütter und heißt jetzt "BAGIRA Tagesmütter in Rastede e.V.". Ich wünsche dem Verein bei seiner Arbeit viel Erfolg und der Rasselbande alles Gute im neuen Heim an der Feldbreite.

Leserkommentare (2)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin