Samstag, 15. November 2014, 22:09 Uhr
NABU/Kirche

NABU-Aktion: Alte Handys für die Havel

1099
0
 

3 Sammelstellen in Rasteder Gemeindehäusern eingerichtet

Rastede Der NABU und die E-Plus-Gruppe arbeiten beim Thema Umweltschutz eng zusammen. Seit dem 1. Januar 2011 ist das Mobilfunkunternehmen Partner der Kampagne „Alte Handys für die Havel“. Für jedes abgegebene Alt-Handy erhält der NABU bis zu 3,00 Euro von der E-Plus-Gruppe. Das Geld fließt in das Naturschutzgroßprojekt „Untere Havel“. Die Untere Havelniederung ist das größte und bedeutsamste Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropas. Mehr als 1.100 stark gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten kommen in der „Unteren Havelniederung“ vor. Der NABU will den Fluss in den kommenden zwölf Jahren wieder naturnah gestalten und in der Region Naturparadiese schaffen.


Ab sofort sind in den 3 Gemeindehäusern der Kirche (Rastede, Hahn-Lehmden und Wahnbek)  Handy-Sammelstellen eingerichtet.


Leserkommentare (0)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Die Autorin