Dienstag, 22. Mai 2018, 08:11 Uhr
Pfingstfest-Heimatfest

Howieker Pfingsten 2018

1775
1
 
Artikel von

Theater - Konzert - Gottesdienst

Ocholt-Howiek
Schnell war das Jahr vergangen und schon ist wieder  Pfingsten. Der Heimatverein Ocholt-Howiek  hatte  wieder sehr viel Müre und Arbeit  für dieses Pfingstfest
investiert. Belohnt wurde der  dafür mit  strahlend schönem Wetter. Kurz vor
Pfingsten war das Wetter noch nicht so berauschend, aber am Pfingstmorgen stand die Sonne schon sehr früh am Himmel.  Der Verein hatte ja schon im Vorfeld
für diese Veranstaltung die Werbetrommel gerührt. Ab 8 Uhr gab es Frühstück in der Scheune. Schon bald hatten sich viele Bescher eingefunden. Ob mit dem Fahrrad oder mit dem Auto , alle haben unser „ Verstäken Stück Heimat“
gefunden. Aus allen Ecken strömten die Besucher heran. Ab10 Uhr lief dann das
eigentliche  Programm. Unsere Vereinsvorsitzende Frauke Rosendahl konnte auch auf der Freilichtbühne viele Gäste begrüßen, so auch unseren Bürgermeister der Stadtgemeinde Westerstede, Klaus Groß. Er überbrachte die Grüße der Stadt Westerstede und würdigte den Einsatz der ehrenamtlichen Vereinsmitglieder, ohne die es nicht geht. Auch sprach er nochmals die Veranstaltung – Unser Dorf hat Zukunft – an und war sichtlich erfreut, daß auch bei uns an der Wassermühle am Bereisungstag der Kommission aus Hannover so viel Leben war. Ja, dann ging es so langsam weiter im Programm. Unsere Volkstanz- und Trachtengruppe überraschte mit einem Besuch aus  Halle . Beide Gruppen  zeigten einige Volkstänze auf der Freilichtbühne. Es war ein buntes und schönes Bild.  Dann aber begannen die Aufführungen der Theatergruppen. Es ist einfach immer wieder schön, eine solche Theaterkulisse zu haben. Zuerst war die Erwachsengruppe am Werk, dann die unsere Kinder der Plattdeutsch-AG der Grundschule Ocholt.
Beide Gruppen haben gute Arbeit abgeliefert und bekamen natürlich auch ihren Beifall vom Publikum.  De Kinder waren im voraus schon sehr nervös und fragten immer wider – wann geht es denn los? -  Es ist nicht so einfach eine Kindergruppe im Bühnenhaus ruhig zu halten. Ich selber war mit den Kindern sehr zufrieden, denn es ist heute nicht einfach mit Kindern plattdeutsche Stücke zu spielen. Aber die Unterstützung der Eltern war in diesem Jahr da, so daß wir noch am Pfingstsamstag auf der Bühne an der Mühle üben konnten.
Die Kinder selber waren auch zufrieden und bekamen als Belohnung noch ein Eis.
Ja und dann begann das eigentliche Pfingstkonzert. Die Musiker hatten auf der Wiese an der 
Festscheune ihren Platz eingenommen, und schon ging es los. Die Besucher  wurden mehr und mehr und schauten der Musik zu . Es waren tolle Klänge zu hören. Über Mittag  ging es natürlich weiter. Hungern musste auch keiner, denn für das leibliche Wohl war gesorgt. Nachmittags  hatten dann die Feierabendmusikanten und die Mädchengruppe des TUS Ocholt ihren Auftritt.   Bei Kaffee und Kuchen ging es weiter. Es wurde erzählt aus alten Zeiten usw. Dann kam der Abend. Das große „Möhlenspektakel „ ging wieder los.  Der Plattenteller drehte sich und laute Musik hallte durch Wald und Flur. Es war gewaltig was los und natürlich  vom Wetter her  auch sehr schön.
Gefeiert wurde bis zum Morgen hin. Dann aber war am Pfingstmontag  der Plattdeutsche Gottesdienst angesagt.  Ein Waldgottesdienst  an der Howieker Wassermühle ist immer schön, besonders bei Sonnenschein.  Das war noch nicht alles, es ging dann weiter mit dem Mühlentag,  Auch hier wurde wieder viel Personal gebunden. An dieser Stelle möchte ich nochmals allen freiwilligen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz danken. Der Dank gilt natürlich auch  den Vorstandsmitgliedern, denn sie hatten mit der Organisation zu tun .

Pfingsten 2019 kann kommen.

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor