Dienstag, 29. Dezember 2009, 11:28 Uhr
Katze / Tierschutz / Katzenhilfe

Katzen und Silvester

2459
1
 
Artikel von

Was Sie zu Silvester beachten sollten, damit es Ihrem Liebling gut geht - Katzen mögen die Silvesterknallerei nämlich überhaupt nicht...

Oldenburg / Oldenburg/Rastede Katzen (wie auch die meisten anderen Geschöpfe) mögen die Silvesterknallerei überhaupt nicht. Halten Sie Ihr Tier daher von Silvester bis Neujahr unbedingt im Haus. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich Ihre Katze draußen durch einen Silvesterböller derart erschrickt, dass sie voller Angst irgendwohin wegrennt, sich dort verstört verkriecht und nicht wieder nach Hause findet. Durch die Knaller besteht darüber hinaus Verletzungsgefahr. Halten Sie Ihre Katze daher von den Böllern fern. Auch die am Neujahrstag auf der Straße herumliegenden Böller-Reste sind gefährlich, da Katzen gern an allem schnuppern und auch mal daran herumknappern könnten. Bereiten Sie Ihrem Schatz ein gemütliches Plätzchen zu Hause, wohin er sich um Mitternacht, wenn es so richtig laut wird, zurückziehen kann. Wenn Ihre Katze ganz besonders schreckhaft ist, lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt beraten, ob es ggf. sinnvoll ist, ihr (z. B. homöopathische) Beruhigungstropfen zu geben. --- S.O.S. - Samtpfoten Nordwest e.V. www.sos-samtpfoten-nordwest.de info@sos-samtpfoten-nordwest.de Spendenkonto: 19 20 313, BLZ 280 501 00, LzO ---

Leserkommentare (1)

Melden Sie sich bitte an um einen Kommentar abzugeben.
Passwort vergessen

Artikel schreiben



Bitte warten...
Schon registriert?
Melden Sie sich hier an! Passwort vergessen Anmelden
Noch nicht mit dabei?
Registrieren Sie sich hier! Registrieren

Von Lesern für Leser

Dieses Portal bietet allen Lesern die Möglichkeit, eigene Beiträge und Bilder zu veröffentlichen. Es handelt sich nicht um Beiträge der Nordwest-Zeitung, die Beiträge werden nicht vorab geprüft.

Feedback

Sie haben einen Fehler entdeckt oder einen Verbesserungsvorschlag? Schreiben Sie uns!

Suchen in der N@chbarschaft

Der Autor